Schwerpunkte

Corona-Krise

YouTube: Weltweite Drosselung der Bildqualität

26. März 2020, 05:30 Uhr   |  Andrej Sokolow, dpa

YouTube: Weltweite Drosselung der Bildqualität
© Youtube

YouTube ändert in den Voreinstellungen seiner Videos die Qualität von HD auf Standard, um die Netze weltweit zu entlasten. Benutzer können die Einstellungen manuell ändern.

Youtube wird die Bildqualität nun nicht nur in Europa, sondern auch im Rest der Welt runterschrauben, um in der Coronavirus-Krise die Netze zu entlasten. Bei Videos wird als Grundeinstellung die Standard-Auflösung statt HD voreingestellt, wie die zu Google gehörende Videoplattform am Dienstag mitteilte. Die Nutzer können die Videoqualität manuell ändern. Die Drosselung in Europa war vergangene Woche zunächst für 30 Tage angekündigt worden.

Die EU-Kommission hatte die Reduzierung beim Datendurchsatz von den Streamingdiensten eingefordert, aus Sorge, dass die verstärkte Heimarbeit und Nutzung von Unterhaltungsangeboten die Netze verstopfen (CRN berichtete). Internet-Anbieter versicherten bisher, dass sie den Anstieg schultern können. Allerdings könnte die lokale Netzanbindung an den Wohnorten ein Nadelöhr sein. Der EU-Kommission geht es darum, dass die Auslastung der Netze das Arbeiten von zu Hause und Zugang zu Bildungsangeboten erlaubt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Videostreaminganbieter drosseln Datenverkehr
Teamviewer: Schub durch Coronakrise
Deutsche telefonieren ausgiebiger
Krise als Chance für die digitale Transformation
Neuer Mist Premium Analytics Service

Verwandte Artikel

YouTube, dpa

Datenmanagement

Netzwerkmanagement