Schwerpunkte

Vertiv und Uptime Institute kooperieren

TIER-Ready«-Zertifikat für modulare Rechenzentren

25. März 2020, 14:00 Uhr   |  Natalie Lauer

TIER-Ready«-Zertifikat für modulare Rechenzentren
© Fotolia / FotolEdhar

Die Partnerschaft zwischen Vertiv und dem Uptime Institute sichert modularen Rechenzentren von Vertiv eine schnellere TIER-Zertifizierung.

Vertiv läutet den Start seiner vorgefertigten modularen (prefabricated modular – PFM) Rechenzentren ein, nachdem diese das »TIER-Ready«-Zertifikat für Leistungsresilienz vom Uptime Institute erhalten haben. Durch die Partnerschaft kann der Anbieter kritischer digitaler Infrastruktur und Kontinuitätslösungen nun Dienstleistungen rund um das »Uptime Institute Tier Certification of Constructed Facilities« (TCCF) in Kombination mit den modularen TIER-Ready-Lösungen anbieten.

Der Einsatz der PFM-Modelle von Vertiv mit TIER-Ready-Auszeichnung sichert Kunden einen zeitnahen Erhalt des TCCF für ihre Infrastrukturen, sobald diese in Betrieb genommen worden sind. Vorerst sind die TIER-Ready-zertifizierten PFM-Lösungen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) verfügbar. In der zweiten Jahreshälfte 2020 soll die globale Erweiterung des TIER-Ready-Programms erfolgen.

Der »TIER Standard of Topology« des Uptime Institute kann als De-Facto-Standardwerk hinsichtlich Rechenzentrumszuverlässigkeit und –resilienz betrachtet werden. Es fungiert als Garantie für den fortlaufenden Betrieb TIER-zertifizierter Rechenzentren in kalkulier- und berechenbarer Weise unter einer Vielzahl von Betriebsbedingungen – auch bei Komplettstromausfall. Um zu gewährleisten, dass die Vertiv-PFM-Produktfamilie den strengen Vorgaben des Zertifikats gerecht wird, werden ausgewählte Lösungen im Zuge der TIER-Ready-Partnerschaft bereits während der Entwicklung vom Uptime Institute unter die Lupe genommen.

Darüber hinaus hat Vertiv im Rahmen des Partnervertrags seine Smartmod-PFM-Infrastruktur (vollständig in sich geschlossene PFM-Produktreihe mit der neue Kapazitäten in Rechenzentren zügig geschaffen werden können) für bis zu zehn Racks und 80 kW IT-Last dem TIER-Ready III Design Review unterzogen. So erhalten auch Standorte, die sich aus den TIER-Ready-Smartmod-Lösungen zusammensetzen, zügig das TCCF des Uptime Institute.

»Diese Partnerschaft mit Uptime Institute stellt sicher, dass Einrichtungen, die die TIER-Ready-zertifizierten PFM-Rechenzentren von Vertiv nutzen, agil und effizient einsetzbar sowie nachweislich belastbar und robust sind«, betont Viktor Petik, Vice-President Integrated Modular Solutions, Vertiv. »Vertiv und seine Partner haben nun die Möglichkeit, Kunden jetzt mit unserem TIER-Ready-III-zertifizierten SmartMod-System beim Aufbau neuer, hoch zuverlässiger und verfügbarer Kapazitäten zu unterstützen. Nach der Installation können diese Lösungen schnell und einfach eine vollständige TCCF erreichen.«

»Wir freuen uns, dass Vertiv eine Führungsrolle im Markt für vorgefertigte modulare Rechenzentren einnimmt – nicht nur durch die Zusammenarbeit im Rahmen von TIER-Ready mit dem Uptime Institute, sondern auch durch eine direkte Unterstützung des Zertifizierungsprozesses der fertigen Standorte. Diese Lösungen zeichnen sich auf dem PFM-Markt dadurch aus, dass sie nachweislich die gleichen Anforderungen an die Ausfallsicherheit erfüllen können wie größere Rechenzentren, jedoch in einem modularen Format«, so Chris Brown, CTO des Uptime Institute. »Die Vertiv SmartMod Lösungen mit TIER-Ready-Kennzeichnung leisten genauso viel wie größere, TIER-zertifizierte Standorte – nur in kleinerem Maßstab. Das ist essentiell für den Aufbau verteilter kritischer digitaler Infrastrukturen. «

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Vertiv, CRN

Netzzugang

Netzwerk-Infrastruktur