Schwerpunkte

CRN-Interview mit Tobias Gerlinger von Owncloud

»Sensible Daten gehören nicht in amerikanische Clouds«

27. September 2019, 10:17 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

»Enterprise File Sharing spielt eine zentrale Rolle in der Digitalisierung«

CRN: Gibt es Branchen oder Kundengruppen, die lieber auf Inhouse-Lösungen setzen, oder solche, die SaaS-Angebote bevorzugen?

Gerlinger: Die gibt es und der Grund liegt im Datenschutzbedürfnis: Vor allem im Government-Bereich kommen SaaS-Lösungen in der Regel nicht in Frage, da hier sensible bis geheime Daten verarbeitet werden. In vielen Fällen wird hier auch eine Offenlegung des Software-Codes verlangt, um auszuschließen, dass Backdoors für den heimlichen Datenzugriff durch Dritte eingebaut sind. Gegen diese Offenlegung stellen sich die großen SaaS-Anbieter aber vehement. Etwas differenzierter sieht es in der Industrie aus: Hier kommt es stark darauf an, für wie schützenswert das Management oder auch die Leitung einer Fachabteilung die eigenen Daten hält.

Wir beobachten hier allerdings gerade ein Umdenken: Wurden vor zwei, drei Jahren oft noch arglos sämtliche Daten in amerikanischen Clouds gespeichert, wird mittlerweile sehr genau überlegt, ob und gegebenenfalls wo das Risiko eines unbefugten Datenzugriffs tragbar ist. Die Trump-Regierung hat hier viel Schaden angerichtet und Vertrauen zerstört – etwa mit der Verabschiedung des US Cloud Act, aber auch mit handelspolitisch motiviertem Machtgebaren wie im Fall Huawei. Kein Unternehmer oder Manager möchte sich erpressbar machen, weswegen die Sensibilität beim Umgang mit Daten stark gestiegen ist.

Viele unserer Kunden nutzen aber auch Owncloud parallel zu einer SaaS-Lösung – ein Modell, das wir Hybrid Cloud nennen. Abhängig vom Anwendungsfall und vom Schutzbedürfnis der Daten werden diese dann entweder in der Public Cloud gespeichert und verarbeitet oder eben in der Private Cloud. Owncloud fungiert dabei als einheitliches, benutzerfreundliches User Interface für alle Datenzugriffe.

CRN: Wie entwickelt sich der Markt für Enterprise File Sharing derzeit, welches Potenzial bietet er Ihrer Einschätzung nach?

Gerlinger: Enterprise Filesharing spielt eine zentrale Rolle in der Digitalisierung und eine moderne Dateninfrastruktur ist zu einem erfolgskritischen Wettbewerbsfaktor geworden. Der schnelle Dateizugriff von überall und das einfache und sichere Teilen von Dateien erhöht die Produktivität in allen Bereichen enorm. Dementsprechend dynamisch entwickelt sich der Markt, wobei er sich immer mehr in Richtung Content Collaboration bewegt. Das dateizentrierte Arbeiten, wie wir es nennen, bietet ganz konkrete und messbare Vorteile. Wenn ein Team beispielsweise an einer Präsentation arbeitet, muss diese nicht mehr in mehreren Iterationen bearbeitet und per E-Mail hin- und hergeschickt werden, sondern alle Beteiligten können gleichzeitig an der Präsentation arbeiten und ihre Änderungen direkt in der Filesharing-Benutzeroberfläche kommentieren, ohne eine einzige E-Mail zu schicken und ohne zeitfressende Koordination und nervige Versionskonflikte. Aus einer seriellen Produktion von Dokumenten wird so eine parallele, mit entsprechend hohen Effizienzgewinnen.

CRN: Wie wird sich der Markt durch den zunehmenden Datenaustausch zwischen Maschinen, ohne dass ein Mensch involviert ist, verändern?

Gerlinger: Bei IoT-Anwendungen entstehen große Datenmengen, die schnell und sicher verarbeitet werden müssen. Hierfür werden auch leistungsfähige Filesharing-Plattformen benötigt. Gerade Owncloud eignet sich aufgrund der Offenheit und Flexibilität hervorragend für IoT-Anwendungen, sodass ich mit zusätzlichen Wachstumsimpulsen rechne. Etwas genereller betrachtet sehe ich hier eine große Chance für Open-Source-Technologie made in Germany und damit für den Digitalstandort Deutschland. Die eher starren und proprietären amerikanischen SaaS-Plattformen werden es hier aus meiner Sicht schwer haben.

Seite 3 von 3

1. »Sensible Daten gehören nicht in amerikanische Clouds«
2. »Maximale Benutzerfreundlichkeit sorgt für Akzeptanz und Produktivität«
3. »Enterprise File Sharing spielt eine zentrale Rolle in der Digitalisierung«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

ownCloud und Bechtle Solingen schließen Vertriebspartnerschaft
Datenaustausch ohne Datenpannen

Verwandte Artikel

Owncloud

File Sharing

Cloud Business