Schwerpunkte

IFA

Seagate bringt SSD im Camouflage-Look

06. September 2019, 07:19 Uhr   |  Daniel Dubsky

Seagate bringt SSD im Camouflage-Look
© Seagate

Special Edition der »One Touch SSD« von Seagate

Auf der IFA zeigt Seagate externe SSDs mit auffälliger Optik, die auf USB 3.0 setzen und bis zu 400 MByte pro Sekunde übertragen sollen.

Mit der »One Touch SSD« präsentiert Seagate auf der IFA einen externen Speicher, der 500 GByte oder 1 TByte fasst und mit schwarzem oder weißem Gewebe überzogen ist, das dem Laufwerk eine angenehme, strukturierte Haptik verleihen soll. Als »One Touch SSD Special Edition« wird es den mobilen Datenträger auch im Camouflage-Look (rot, grün, blau und weiß) geben – dann aber nur mit 500 GByte.

Seagate verspricht einfach zu nutzende Speicher für Fotos, Videos, Dokumente und Backups. Die SSDs werden via USB 3.0 angeschlossen und sollen Lesegeschwindigkeiten von bis zu 400 MByte pro Sekunde liefern. Neben seinem »Premium-Toolkit«, zu dem auch die die Backup-Software »Sync Plus« zählt, liefert Seagate auch ein zweimonatiges Abo für »Adobe Creative Cloud Photography« und ein Jahresabo für »Mylio Create« mit.

One Touch SSD und One Touch SSD Special Edition sollen ab Oktober verfügbar sein. Für das Standardmodell nennt der Hersteller einen UVP von 99,99 Euro (500 GByte) beziehungsweise 169,99 Euro (1 TByte), für die Special Edition sind 104,99 Euro aufgerufen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Seagate

Speichermedien

IFA