Schwerpunkte

HCI-Lösungen

Scale Computing setzt auf ADN

23. März 2020, 07:38 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Scale Computing setzt auf ADN
© ADN

Hermann Ramacher, Geschäftsführer von ADN

Die hyperkonvergenten Lösungen von Scale Computing, die vor allem für Edge-Computing und virtualisierte Umgebungen gedacht sind, können ab sofort über ADN bezogen werden.

Scale Computing und ADN sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, in deren Rahmen der VAD die »HC3«-Serie des Infrastrukturspezialisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreibt. Mit dieser können Unternehmen hyperkonvergente Umgebungen an der Edge aufbauen sowie virtualisierte Infrastrukturen optimieren. Da alle notwendigen Komponenten inklusive Hypervisor integriert sind, werden keine Komponenten und Lizenzen von Drittanbietern benötigt, was die Verwaltung und Wartung effizienter gestalten soll. »Wir erwarten eine große Nachfrage seitens unserer Vertriebspartner, die in einer Vielzahl von Märkten mit Kunden zusammenarbeiten, für die Edge zunehmend eine entscheidende Rolle in ihrer Strategie einnimmt«, sagt Hermann Ramacher, Geschäftsführer von ADN.

Der VAD wird die HC3-Lösungen nicht nur seinen Vertriebspartnern zur Verfügung stellen, sondern sie auch für seine eigenen Services nutzen, die MSPs angeboten werden, etwa Desaster Recovery as a Service, Infrastructure as a Service, Remote Management as a Service und Virtual Desktop as a Service. »Das Team von ADN verfügt über die Erfahrung und das Fachwissen, um unsere Technologie anzubieten und die Nachfrage im Channel nach innovativen, erschwinglichen Lösungen für Unternehmen, die planen, Edge-Infrastrukturen aufzubauen, zu bedienen«, so erklärt Johan Pellicaan, Vice President und Managing Director EMEA bei Scale Computing.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

ADN

VAD

Distributionsverträge