Schwerpunkte

Objektspeichersysteme

Quantum übernimmt »ActiveScale«-Geschäft von Western Digital

06. Februar 2020, 09:33 Uhr   |  Daniel Dubsky

Quantum übernimmt »ActiveScale«-Geschäft von Western Digital
© Western Digital

Nach den »IntelliFlash«-Lösungen verkauft Western Digital auch die »ActiveScale«-Lösungen. Der neue Besitzer heißt Quantum und hatte die Systeme bereits zuvor vertrieben.

Wie erwartet hat Western Digital sein Objektspeicher-Geschäft rund um die »ActiveScale«-Lösungen verkauft. Bereits im Herbst hatte der Hersteller angekündigt, sich künftig verstärkt auf Storage-Plattformen statt auf Storage-Systeme konzentrieren zu wollen und sein »IntelliFlash«-Business an DDN veräußert. Nun folgt das ActiveScale-Portfolio, das für eine nicht genannte Summe an Quantum geht.

Quantum hat bereits Erfahrung im ActiveScale-Business, verkauft und unterstützt das Unternehmen die Systeme doch schon seit über fünf Jahren. Künftig übernimmt man auch den Support für bestehende und neue Kunden und kümmert sich um die Weiterentwicklung der Produkte. Man werde in ActiveScale investieren und es weiter verbessern, verspricht Quantum.

Der Hersteller sieht ActiveScale als gute Ergänzung zu seinen »StorNext«- und seinen Tape-Lösungen, etwa als kostengünstiges Online-Repository für Mediendaten, Backups und Archive, Forschungsdaten oder die Videos aus der Videoüberwachung. In solchen Szenarien sollen die Lösungen durch hohe Verfügbarkeit, einfache Verwaltung und gute Skalierbarkeit punkten.

Das StorNext-Dateisystem ist bereits aus der Vergangenheit für ActiveScale und andere Objektspeicher zertifiziert. Auch künftig will Quantum ein offenes Ökosystem an Drittanbieter-Objektspeichern unterstützen, damit einfach Daten zwischen diesen verschoben werden können.

Die ActiveScale-Übernahme soll Quantum helfen, seinen Wachstumskurs fortzusetzen. »Objektspeicherung passt zu unserer Strategie, zu unserem Go-to-Market-Fokus und zu unserem bestehenden Portfolie an Technologien«, erklärt Quantum-CEO Jamie Lerner. »Wir haben uns dem Produkt und dem Erfolg der ActiveScale-Kunden verpflichtet und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen, um ihre geschäftlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Speicherung und Verwaltung unstrukturierter Daten zu lösen.«

Sowohl Western Digital als auch Quantum hätten sich der Weiterführung des Supports für ActiveScale-Kunden verschrieben, betont Phil Bullinger, Senior Vice Presiudent und General Manager Data Center Sytems bei Western Digital. »Mit den Ressourcen von Quantum, der technischen Expertise und dem Fokus, die Probleme von Kunden bei der Verwaltung von Video und anderen unstrukturierten Daten zu lösen, glauben wir, dass ActiveScale den Kunden zusätzliche Vorteile bieten wird.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Western Digital, Quantum

Storage

Datacenter