Schwerpunkte

Neues Betriebssystem »QuTS hero«

Qnap-NAS mit höherer Zuverlässigkeit

28. April 2020, 09:46 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Qnap-NAS mit höherer Zuverlässigkeit
© Qnap

Oberfläche von Qnaps NAS-Betriebssystem »QuTS hero«

Mit »QuTS hero« hat Qnap ein Betriebssystem für seine NAS vorgestellt, das auf ZFS basiert und dessen hohe Datenintegrität bietet, aber auch das App-Center aus »QTS« mitbringt. Drei neue NAS sind bereits zum Start damit ausgestattet.

Mit einem neuen NAS-Betriebssystem namens »QuTS hero« will Qnap die Zuverlässigkeit seiner Netzwerkspeicher weiter erhöhen und dabei die von seinen Geräten bekannte Funktionsvielfalt durch App-Erweiterungen beibehalten. Das Betriebssystem basiert auf ZFS und bietet dessen Selbstheilungsfunktion, die durch Prüfsummen sicherstellt, dass jedes einzelne Bit im Notfall – etwa bei Datenübertragungsfehlern oder schleichender Datenkorruption durch alternde Datenträger – wiederherstellt werden kann. Zudem lassen sich nahezu unbegrenzt und sehr effizient Snapshots erstellen und es werden verschiedenste RAID-Konfigurationen unterstützt, darunter solche mit dreifacher Parität und Drei-Mirror-Sets. Inline-Deduplizierung und Inline-Komprimierung helfen dabei, den Speicherplatz effizient zu nutzen, ohne dass es zu Performance-Einbußen kommt.

Das von »QTS« bekannte »App Center« ist auch beim neuen Qnap-Betriebssystem an Bord. So lässt sich der Funktionsumfang des NAS deutlich erweitern, zum Beispiel um das Hosting virtueller Maschinen und Containern oder zusätzliche Backup- und Synchronisationsfeatures. In Kürze soll auch die Einbindung von Public Clouds möglich sein.

»Die QuTS hero Edition ist die weiterentwickelte Version von QTS und kombiniert die ZFS-Vorteile mit mehreren kostenlosen Apps«, sagt Mathias Fürlinger, Senior Storage Consultant bei Qnap. Dadurch verbessere man Datenintegrität und Leistung und biete mehr Flexibilität bei der Verwaltung der NAS. Zum Einsatz kommen sollen Geräte mit dem Betriebssystem in Backup-Infrastrukturen, als unternehmenskritische Dateiserver, in VDI-Umgebungen sowie als Virtualisierungsserver.

Drei Sondermodelle mit QuTS hero

Qnap TS-h1277XU-RP
© Qnap

Das »TS-h1277XU-RP« ist eines der NAS-Sondermodelle mit »QuTS hero«

QuTS hero kann für bestehende Qnap-NAS lizenziert werden. Zum Start des Betriebssystems bringt der Hersteller allerdings auch Sondereditionen von drei NAS-Systemen auf den Markt, die ab Werk damit ausgestattet sind und gegenüber den ursprünglichen Modellen auch ein Hardware-Upgrade erfahren haben. Es handelt sich um die drei Rackmount-Modelle »TS-h1283XU-RP«, »TS-h977XU-RP« und »TS-h1277XU-RP«, die mit redundanter Stromversorgung ausgerüstet sind und sich leicht um zusätzliche Netzwerkschnittstellen, Fibre Channel und Caching-SSDs erweitern lassen.

Das TS-h1283XU-RP bringt zwölf Laufwerksschächte in zwei Höheneinheiten unter und setzt auf einen »Intel Xeon E-2236« mit sechs Kernen und 3,4 GHz sowie – je nach Ausstattungsvariante – 32 oder 128 GByte RAM. Dazu kommen vier Gigabit-Ports und zwei Schnittstellen für 10GbE SFP+. Die beiden PCIe-Steckplätze sind bereits mit 10GbE-Adapterkarten belegt.

TS-977XU-RP und TS-1277XU-RP bieten neun beziehungsweise zwölf Laufwerksschächte. Beide werden von einem »AMD Ryzen 7 3700X« mit acht Kernen und 3,4 GHz angetrieben und sind mit 32 oder 128 GByte RAM bestückt. Sie bieten je zwei Ports für Gigabit Ethernet und 10GbE SFP+, und auch hier ist bereits eine Erweiterungskarte mit RJ45-Ports für 10GbE vorinstalliert.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Qnap

NAS