Schwerpunkte

Juniper Networks

$fertig$Neuer Mist Premium Analytics Service

25. März 2020, 12:08 Uhr   |  Natalie Lauer

$fertig$Neuer Mist Premium Analytics Service
© Juniper

Juniper Networks Headquarter in UK

Mist Systems hat mit Mist Premium Analytics einen neuen Service im Angebot, der umfassende Erkenntnisse über Netzwerk-, Sicherheits- und Standortdomänen bietet und so den steigenden Anforderungen digitaler Transformationsprojekte gerecht wird.

Das Juniper-Networks-Unternehmen Mist Systems hat sein Portfolio erweitert und bietet nun mit »Mist Premium Analytics« einen neuen Service an. Mittels der Plattform erhalten Unternehmen tiefgreifenden Aufschluss über die Prozesse in ihrem Netzwerk. Darüber hinaus sorgt sie für umfangreiche Business-Einblicke.

Der Service trägt den stetig wachsenden Anforderungen digitaler Transformationsprojekte Rechnung und ergänzt Marvis Engine sowie bereits existente drahtlose, kabelgebundene und on-premise Abonnementdienste des Unternehmens. Mist Premium Analytics fördert so die Vereinfachung der Datensammlung über heterogene Netzwerk-, Security- und Standort-Domänen. Außerdem übernimmt der Service die Analyse der Daten. Die hieraus generierten Erkenntnisse bahnen Unternehmen den Weg für eine optimalere Planung der Kapazitäten. Ebenso werden die Benutzererfahrungen sowie die Geschäftsergebnisse hierdurch günstig beeinflusst.    

»Eine End-to-End Netzwerk-Transparenz hinsichtlich Netzwerk-, Standort- und Security-Verhalten ist normalerweise sowohl komplex als auch kostspielig. Der Grund dafür: Es gibt unterschiedliche Systeme und organisatorische Silos. Es fehlt an einer übergreifenden Intelligence-Engine, die alle Teile miteinander verknüpfen würden«, erklärt Sudheer Matta, Vice President of Products, Juniper Mist. »Mit Mist Analytics lösen wir diese Herausforderung. Wir ziehen Daten aus einer Vielzahl von Systemen und wandeln sie in verwertbare Erkenntnisse um, auf deren Basis Unternehmen bessere IT- und Geschäftsentscheidungen treffen können.«

Alles im Blick
Mist Premium Analytics gibt Unternehmen Einblick in die Netzwerkleistung und die Benutzererfahrung für alle Endpunkte. Damit ermöglicht das System eine proaktive Kapazitätsplanung für heterogene Netzwerke. In der Folge gestaltet sich die Korrelation von Daten zwischen den Netzwerklösungen verschiedener Anbieter leichter und schneller. Beim Mist Premium Analytics-Dienst erfolgt die Visualisierung der Daten über Dashboards und umfangreiche Berichtfunktionen. Damit erübrigt sich die Inanspruchnahme von zusätzlichen Ressourcen der Business Intelligence-Teams.

Die Premium-Netzwerk-Analysen ermöglichen neben besseren Erkenntnissen über WAN-Performance in Zweigstellen/Einzelhandelsniederlassungen mit Link Quality of Experience (QoE) und Application QoE auch Aufschluss über Nutzungsmuster von Wireless LANs (WLANs), wodurch sich Trendprognosen erstellen lassen. Eine Anpassung an veränderte Anforderungen wie steigende Bandbreiten-Anforderungen oder eine erhöhte Kundendichte ist damit möglich. Mittels der Premium-Netzwerk-Analyse lassen sich Daten aus einem Mist-Netzwerk sowie Datenquellen von Drittanbietern vergleichen. Kunden haben über den gesamten Stack die Netzwerkleistung heterogener Netzwerke im Blick.

Durch den Gebrauch von Mist Location Services (entweder Standalone oder mit ergänzenden Standorttechnologien aus dem Mist Partner-Ökosystem) sind Juniper-Mist-Kunden in der Lage, ihre Geschäftserkenntnisse zu schärfen. Berichte und Analysen werden durch standortbezogene Kontextinformationen ergänzt. Darüber hinaus lassen sich sowohl Prozessabläufe als auch das Verhalten von Mitarbeitern, Käufern und Gästen besser erfassen.
Der Mist Premium Analystics Service umfasst neben Netzwerk- auch Engagement-Analytics-Funktionen. Eine Analyse von bis zu einem Jahr an Daten ist möglich. Anfragen und Berichte sind komplett anpassbar.

Ab dem 1. April 2020 ist der Mist Analytics Service bei Mist Resellern und Managed Service Providern erhältlich.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Juniper Networks

Netzwerk-Infrastruktur