Schwerpunkte

Digital Performance Lösungen für moderne IT-Architekturen

Neuer EMEA-Vertriebschef bei Riverbed

31. Oktober 2018, 12:15 Uhr   |  Ulrike Garlet

Neuer EMEA-Vertriebschef bei Riverbed
© Riverbed

Mark Jopling, Senior Vice President Sales of EMEA bei Riverbed

Mark Jopling übernimmt bei Riverbed die Funktion als Senior Vice President Sales of EMEA. Er wechselt von der Lloyds Banking Group zu Riverbed.

Riverbed hat Mark Jopling zum Senior Vice President Sales of EMEA ernannt. In seiner neuen Rolle verantwortet er die Sales‑Strategie sowie Go‑to‑Market‑Umsetzung in EMEA. Zudem leitet er die Riverbed -Teams in den fünf EMEA‑Märkten, in denen das Unternehmen aktiv ist. Er berichtet an Andy Elder, Senior Vice President und Chief Sales Officer bei Riverbed.

Mark Jopling war zuvor als Colleague and Network Technology Director bei der Lloyds Banking Group verantwortlich für geschäftskritische Abläufe. Zu seinen Aufgaben gehörte außerdem, die Legacy‑Umgebung in eine Cloud‑zentrierte Architektur umzubauen und die digitale Customer Journey auf Basis von Omnichannel‑Technologien zu ermöglichen.

Vor dieser Tätigkeit arbeitete er fast neun Jahre beim britischen Telekommunikationsunternehmen BT und bekleidete dort verschiedene Rollen: Als Vice President of Financial Services wickelte er große Kundenprojekte zur Digitalen Transformation ab. In seiner Position als Director of EMEA Carriers verkaufte und verwaltete Mark Jopling komplexe Managed‑Networks‑Services für Mobil‑ und Festnetzbetreiber.

»Riverbed verfolgt eine langfristige Strategie, um bei der Digital Performance führend zu sein und Unternehmen mit einer Kombination von Digital Experience Management und Infrastruktur der nächsten Generation zu unterstützen«, erklärt Mark Jopling. »Ich freue mich sehr, jetzt zum Team zu gehören und mit den Kollegen in EMEA sowie den Partnern zusammenzuarbeiten. Mit unseren Digital‑Performance‑Lösungen helfen wir in enger Zusammenarbeit unseren Kunden dabei, ihre IT‑Architektur zu modernisieren sowie fit für Cloud und die Digitalisierung zu werden. Innovationen treiben den Wandel in den verschiedensten Branchen täglich voran. Ich freue mich, in einer derart spannenden Zeit bei Riverbed zu starten.«

Mark Jopling verfügt über Abschlüsse als PhD und MBA der University of Warick in Großbritannien. Er hat zudem den BSc in Electronic Engineering an der Aston University abgeschlossen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

So löst man Probleme mit der Anwendungs-Performance
Digitale Transformation mit Performance-Problemen
Zwei Hürden auf dem Weg zur optimalen App-Performance

Verwandte Artikel

Riverbed Technology, Inc.

Netzwerk-Infrastruktur

Netzwerkmanagement