Schwerpunkte

NetApp Partner Executive Forum 2019 in Madrid

NetApp schwört Partner auf KI, DevOps, Cloud und Enterprise-Apps ein

15. Mai 2019, 14:48 Uhr   |  Daniel Dubsky

NetApp schwört Partner auf KI, DevOps, Cloud und Enterprise-Apps ein
© Graham Lee Photography - NetApp

Beeindruckende Kulisse mit mehr als 1.500 Teilnehmern durch die Zusammenlegung von Partner Executive Forum und Sales Kick-off

Unternehmen investieren derzeit in zukunftsträchtige Themen wie KI oder DevOps. Mit dem Portfolio-Umbau der vergangenen Jahre sieht NetApp sich und seine Partner hier bestens aufgestellt, unabhängig davon, ob Kunden dabei auf die Cloud, lokale Infrastruktur oder hybride Modelle setzen. Das Potenzial sei riesig, betonte der Hersteller auf seiner europischen Partnerkonferenz.

»Partner sind nicht Teil der NetApp-Strategie. Partner sind die NetApp-Strategie«, eröffnete Alexander Wallner, Senior Vice President und General Manager der EMEA-Region, das diesjährige Partner Executive Forum des Herstellers in Madrid. Erstmals hatte NetApp dieses mit seinem Sales Kick-off zusammengelegt, sodass Partner und NetApp-Team gemeinsam auf die kommenden Monate eingestimmt werden konnten. Eine Neuerung, die bei den Partnern gut ankam, erhielten sie doch so nicht nur die exakt selben Informationen wie das Sales-Team des Herstellers, sondern konnten sich überdies auch mehr mit diesem austauschen.

In den vergangenen Jahren hatte NetApp das Partner Executive Forum vornehmlich dazu genutzt, seinen Partnern den Wandel im eigenen Portfolio näherzubringen. Dort finden sich neben Storage-Lösungen mittlerweile auch Cloud-Services und Angebote für hybride Infrastrukturen - alles verknüpft durch die Data Fabric, die für reibungslose Datenflüsse zwischen lokaler Infrastruktur und den unterschiedlichsten Cloud-Umgebungen sorgt. In diesem Jahr ging es nun darum, in welchen Anwendungsszenarien dieses Portfolio seine Stärken ausspielen kann.

Vier Bereiche stehen ganz im Besonders im Fokus von NetApp: KI, DevOps, Cloud und Enterprise Applications. Sie alle sind datengetrieben und stellen hohe Anforderungen an die IT-Infrastruktur, weshalb Unternehmen derzeit massiv in sie investieren. Vor allem im KI-Business rechnet NetApp sich und seinen Partnern enorme Chancen aus und hat neben Lösungen wie »Ontap AI« und »Flexpod AI« neuerdings auch eine Partnerschaft mit der zum KI-Spezialisten gewandelten Nvidia am Start. Egal ob es um KI im Rechenzentrum, an der Edge oder in der Cloud gehe - NetApp decke die gesamte Data-Pipeline ab und biete ein konsistentes Datenmanagement, wurde wiederholt herausgestellt.

In diesem neuen Business will der Hersteller seine Partner intensiv unterstützen und bildet daher selbst KI-Experten aus. Auch in Deutschland würden schon enorme Investitionen in KI-Projekte fließen, erklärt Maik Höhne, Director Enterprise Partners EMEA & Pathways DACH, auch wenn man das von außen oft nicht sehe - die wenigsten Unternehmen würden es der Konkurrenz auf die Nase binden. Und selbst dort, wo noch nicht konkret geplant und investiert wird, herrscht Redebedarf. Viele Kunden würden sich zu KI informieren wollen, sagt Sandro Walker, Gründer und Geschäftsführer von Advanced Unibyte. Als Partner muss man da mitreden und beraten können - und Lösungen liefern, die nicht plötzlich obsolet sind, wenn Kunden dann doch mit KI starten wollen.

Die Flexibilität der NetApp-Lösungen ist es denn auch, die man bei Advanced Unibyte besonders schätzt. Dass man mit NetApp jederzeit in die Cloud und wieder zurück könne, sorge für Investitionssicherheit. Gerade im DevOps-Bereich sei das derzeit besonders wichtig, da viele Unternehmen ihre DevOps-Umgebungen aus der Cloud zurück on-premises holen würden.

Seite 1 von 2

1. NetApp schwört Partner auf KI, DevOps, Cloud und Enterprise-Apps ein
2. Wachsendes Cloud-Business

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

NetApp

Storage

Cloud Business