Schwerpunkte

Professionelles Datenmanagement vom Speicher bis zur Auswertung

MTI entwickelt sein Kerngeschäft weiter

05. September 2019, 11:06 Uhr   |  Ulrike Garlet


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Hohe Nachfrage nach Managed Services

Managed Services haben dabei im Geschäftsmodell von MTI in jüngster Zeit rasant an Bedeutung gewonnen. »Mittelständler sehen langsam, dass sie nicht mehr in der Lage sind, alles selbst zu machen«, sagt Babylon. »Viele haben zunehmend Schwierigkeiten, Fachkräfte zu finden. Da bieten wir ihnen Managed Services quasi als verlängerte Werkbank an.« Obwohl jedes Unternehmen aus Sicht des Managers selbst Basis-IT-Know-how haben sollte, müsse es nicht für jeden Bereich einen eigenen Spezialisten einstellen, sondern könne IT-Spezialwissen extern zukaufen.

Doch auch das klassische Kerngeschäft von MTI verändert sich Stück für Stück – etwa wenn es um das Thema Backup geht. So habe Backup mittlerweile nicht nur eine sicherheitsrelevante, sondern auch eine strategische Funktion. »Datensicherung war schon immer ein wichtiges Thema, es hat sich aber still und leise verändert«, so Babylon im Gespräch mit CRN. »Es kommt heute vor allem darauf an, wie schnell man Daten wiederherstellen kann.«

Aufbauend auf seinem Kerngeschäft baut MTI sein Portfolio weiter aus. »Wir stellen ohnehin die Systeme zur Verfügung, auf denen das Gold der Unternehmen liegt, nämlich die Daten«, so Babylon. Damit sei man gut aufgestellt, um im nächsten Schritt Unternehmen auch bei der Auswertung ihrer Daten zu unterstützen. »Wir sind im Grunde schon da. Deswegen macht es Sinn, wenn wir uns künftig auch um die Auswertung der Daten unserer Kunden kümmern«, sagt Babylon. Mit dem geplanten Schritt entfernt sich MTI weiter von seinen Wurzeln als reiner Backup-, Storage- und Infrastrukturspezialist und erschließt sich beratungsintensivere Geschäftsfelder. »Der Ausbau des Dienstleistungsgeschäft steht bei uns ganz oben auf der Prioritätenliste«, bestätigt Babylon.

Seite 2 von 2

1. MTI entwickelt sein Kerngeschäft weiter
2. Hohe Nachfrage nach Managed Services

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

MTI baut den Vertrieb aus
Alles neu gepackt bei Ratioform
Michael Babylon leitet MTI-Geschäfte in Deutschland

Verwandte Artikel

MTI

Systemhaus

Storage