Schwerpunkte

Mehrwert an Sicherheit

Lancom und Alcatel-Lucent sind Technologiepartner

29. April 2020, 11:46 Uhr   |  Natalie Lauer

Lancom und Alcatel-Lucent sind Technologiepartner

(Foto: Fotolia.com)

Die neue Sicherheitslösung von Lancom Systems und Alcatel-Lucent Enterprise bietet eine vereinfachte Anbindung für Mitarbeiter im Home Office und unterstützt Betriebe bei ihrem Kontinuitätsmanagement.

Den deutschen Netzwerkinfrastrukturausstatter Lancom Systems und den Technologiekonzern Alcatel-Lucent Enterprise verbindet nun eine Technologiepartnerschaft, die eine Erweiterung der VoIP-TK-Anlagen von Alcatel-Lucent um Sicherheitskomponenten von Lancom mit sich bringt.

Darüber hinaus ermöglicht die Integration des durch Alcatel-Lucent zertifizierten Session Border Controller (SBC) in den VoIP-VPN-Routern des Netzwerkausstatters insbesondere KMUs eine sichere und lückenlose Migration von ISDN/analoger Telefonie hin zu einem All-IP Netzwerk. Die Router bieten den Alcatel-Lucent TK-Anlagen OXO ConnectTM und OXO Connect EvolutionTM ein Plus an Sicherheit bei SIP Trunk-Umstellungen. Beispielsweise wird hierdurch eine sichere Trennung von externen und internen Netzen gewährleistet. Außerdem können sowohl ein professionelles Management als auch die abhörsichere Verschlüsselung von Signalisierungs- und Sprachdaten erfolgen. Die Grundlage für sichere Fernwartung, Lizenz- und Software-Updates sowie den Zugang zu weiteren Cloud-Services bildet die in den Lancom-Routern untergebrachte  IPsec-VPN-Funktionalität. Ebenso ist eine sichere Anbindung per VPN für remote arbeitende Nutzer mit Premium Deskphones garantiert.

Das neue Service-Konzept von Alcatel-Lucent fußt auf der Gesamtlösung und bietet sichere Dienste, die remotes Arbeiten und Kontinuitätsmanagement unterstützen. So lassen sich zum Beispiel Büronummern lediglich per Klick an andere Nummern oder mobile Endgeräte weiterleiten. Ebenso können Videokonferenzen abgehalten oder Bildschirminhalte sowie Dokumente geteilt werden.

Alcatel Lucent hat die Geräte umfassenden Tests unterzogen und konnte hierbei das reibungslose Zusammenspiel der Lancom VoIP-VPN-Router und der Alcatel-Lucent TK-Anlagen OXO ConnectTM sowie OXO Connect EvolutionTM bestätigen. Die hieraus hervorgegangene Zertifizierung umfasst sämtliche aktuellen VoIP-Modelle der Serien Lancom 88x VoIP und Lancom 17xx VAx.

Benjamin Lay, Director Technical Sales and Services SMB & Channel Support Europe & North bei Alcatel-Lucent Enterprise betont: »Wir schaffen durch die Partnerschaft mit Lancom einen echten Mehrwert an Sicherheit für Kunden, die bis zu 300 Teilnehmer an die Alcatel-Lucent OXO Connect TK-Anlagen anschließen möchten. Eine sichere Anbindung ist keine Frage der Unternehmensgröße und die Entscheidung, ob SBC oder nicht, steht nicht mehr im Raum, denn er ist fester Bestandteil der neuen Ende-zu-Ende-Lösung.« »Zuverlässige Geschäftstelefonie mit Vernetzung bis ins Home Office ist eine wesentliche Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit. Gemeinsam bieten wir gerade kleinen und mittelständischen Kunden ein leistungsstarkes Service-Konzept mit Sicherheit auf Konzernniveau«, ergänzt Jan Buis, Vice President Business Development bei Lancom Systems.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

LANCOM Systems, Alcatel-Lucent Enterprise, Alcatel-Lucent, Alcatel

Netzwerkmanagement

Netzwerk-Infrastruktur