Schwerpunkte

Startpaket für DigitalPakt Schule

Ingram Micro und HPE Aruba schnüren Bildungspaket

02. Juli 2020, 14:49 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Ingram Micro und HPE Aruba schnüren Bildungspaket
© David - AdobeStock

Broadliner Ingram Micro hat zusammen mit HPE Aruba ein umfassendes Services-Paket zusammengestellt, mit dem Fachhandelspartner im Bildungsbereich direkt durchstarten können.

Bund und Länder haben im Rahmen des »DigitalPakt Schule« ein milliardenschweres Hilfspaket geschnürt, um die Digitalisierung im Bildungsbereich voranzutreiben (CRN berichtete).

Öffentliche Ausschreibungen und Projekte im Bildungssektor eröffnen dem Channel  großes Potential, können insbesondere für kleine und mittlere Fachhandelspartner jedoch auch einen enormen Aufwand bedeuten. Für sie hat Ingram Micro zusammen mit Technologiepartnern und HPE Aruba deshalb ein umfassendes Full-Service-Paket geschnürt, mit dem sie im Bildungsbereich direkt durchstarten können.

Technischer Dreh- und Angelpunkt ist dabei der Aufbau eines leistungsfähigen Netzwerks innerhalb der Bildungseinrichtung, auf Basis dessen die Lerninhalte zuverlässig über die verschiedenen Devices abgerufen werden. Um komplexe Projekte dieser Art zu ermöglichen, unterstützt Ingram Micro in jeder Projektphase – angefangen bei der Beantragung der Fördermittel über die Zusammenstellung eines Medienentwicklungsplans mit einem Medienpädagogen bis hin zu Finanzierungsmöglichkeiten.

»Eine zuverlässige, leistungsfähige IT-Infrastruktur ist die Basis für die erfolgreiche Digitalisierung. Schulen verfügen selten über eine eigene IT-Abteilung, die permanent an Optimierungen arbeiten oder technischen Support leisten kann«, erklärt Sascha Colombo, Senior Manager HPE Business Unit bei Ingram Micro. »Umso wichtiger ist es, von Anfang die individuellen Anforderungen der einzelnen Institution genau zu durchleuchten, vorhandene Strukturen entsprechend zu berücksichtigen, bei Bedarf auch zu ersetzen und Endgeräte passgenau einzubinden. Mit unserem vollumfänglichen Services-Angebot versetzen wir unsere Partner und Systemhäuser in die Lage, Projekte kurzfristig umzusetzen und im Bildungssektor Fuß zu fassen.«

Weitere Informationen erhalten Fachhandelspartner im E-Booklet oder direkt beim HPE-Team von Ingram Micro telefonisch unter 089/4208-3185 sowie per E-Mail an digitalpakt.hpe@ingrammicro.com. Darüber hinaus gibt die zentrale Education-Plattform http://de.ingrammicro.eu/digitalpakt Auskunft über das übergreifende Engagement von Ingram Micro im Rahmen des DigitalPakt Schule.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

PC-Hersteller wollen an die Bildungsmilliarden
Ruck durch die deutsche Bildungslandschaft
Samsung hilft Schulen ins digitale Klassenzimmer
Schulen bekommen halbe Milliarde Euro für Mobilrechner

Verwandte Artikel

Ingram Micro, Hewlett-Packard Enterprise

Education

Netzwerk-Infrastruktur