Schwerpunkte

Hosting-Markt

Im Zeichen der Cloud

30. Oktober 2015, 15:00 Uhr   |  Daniel Dubsky


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Partner werden wichtiger

Host Europe-Geschäftsführer Claus Boyen
© Host Europe

Einen Vertrieb über Partner gibt es bei vielen Webhostern schon seit Jahren. Doch während früher vor allem Marketing-Agenturen und Reseller die Domains, Hosting-Pakete und Server einfach weiterverkauften, bilden sich gerade komplexere Partnerlandschaften. Weil viele Kunden individuelle Lösungen benötigen, ist ein Markt für IT-Dienstleister entstanden, die Consulting- und Application-Services rund um die Hosting-Lösungen anbieten. Der indirekte Kanal sei für Host Europe sehr wichtig und werde weiter an Bedeutung gewinnen, ist sich Claus Boyen sicher. Neben Agenturen und IT-Dienstleistern zählt das Unternehmen auch Service-Provider und kleine Hoster zu seinen Partnern, die vor allem die Server-Produkte unter eigener Marke vertreiben.

Auch bei 1&1 hat man die Wichtigkeit des Partnergeschäfts für das weitere Wachstum erkannt und plant, nicht mehr nur auf die Weitervermittlung von Kunden im Rahmen eines Affiliate-Programms zu setzen. In den nächsten Monaten soll die Zusammenarbeit mit dem Channel ausgebaut und ein richtiger Partnervertrieb etabliert werden.

Strato seinerseits hat in diesem Jahr eigens ein Team aufgebaut, das sich um maßgeschneidertes Hosting für Mittelständler, Systemhäuser und Reseller kümmern soll. Bislang habe man vor allem auf den Direktvertrieb gesetzt, sagt Böing, doch das Partnergeschäft gewinne im Rahmen dieser individuellen Lösungen an Bedeutung. »Bislang ist unsere Partnerlandschaft noch recht anonym, das heißt viele Kunden bieten ohne unser Zutun eigene Lösungen auf Basis unserer Dienste an und sind zufrieden«, so der Strato-Chef. Doch wenn die Kunden wachsen oder individuelle Lösungen benötigen würden, sei man zur Stelle. »So haben diese Kunden die Möglichkeit, aus der Anonymität heraus zu wachsen und durch persönlichen Kontakt ein echter Partner für uns zu werden.«

Seite 3 von 4

1. Im Zeichen der Cloud
2. Skaleneffekte
3. Partner werden wichtiger
4. Co-Location als Alternative

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»Nicht jedes Unternehmen braucht komplexe Serverlandschaften«
»Im klassischen Hosting spüren wir internationale Anbieter wie Google nicht«

Verwandte Artikel

Host Europe, 1&1, Strato

Hosting

Internet