Schwerpunkte

Remote-Administration per VNC

Igel mit Thin-Client für fast umsonst

20. Mai 2009, 10:33 Uhr   |  Werner Veith

Igel mit Thin-Client für fast umsonst

Den Thin-Client »Igel one« gibt es für nur 149 Euro.

Einen Low-Budget-Thin-Client liefert Igel mit dem »one«. Das Gerät eignet sich für den Zugriff auf Terminal-Server-Lösungen. Wegen des günstigen Preises kann es wohl auch nicht mehr.

Speziell für kleine Unternehmen wie Arztpraxen, Reisebüros oder Anwaltskanzleien hat Igel den Thin-Client »One« gedacht. Dieser eignet sich für den Zugriff auf Server-based-Computing-Lösungen (SBC). Dazu gehören Citrix-Xenapp, Microsofts Windows-Terminal-Services, Nomachine-NX, Cendio-Thinlinc oder »PowerTerm WebConnect« von Ericom. Allerdings kann der Anwender nur eine der fünf SBC-Lösungen nutzen. Dafür kostet das Gerät auch nur 150 Euro.

Für die Remote-Administration hat Igel dem Gerät noch einen VNC-Client spendiert. Außerdem lässt sich das System noch lokal einstellen. Beim ersten Start muss der Nutzer angeben, welche der fünf SBS-Lösungen er zugreifen will. Als Betriebssystem läuft auf dem Thin-Client ein Embedded-Linux. Der Verbrauch soll bei 9 Watt liegen, wenn das Gerät nichts tut (Idle-Modus).

Das Herz des Systems ist ein Eden-Prozessor mit 400 MHz. Als Interfaces gibt es unter anderem Fast-Ethernet, VGA, zwei USB- und einen PS/2-Port. Letzterer ist für die Tastatur gedacht. Damit belegt die Maus schon einen der beiden USB-Anschlüsse. Mittels einer VESA-Halterung kann der Nutzer das Gerät auch hinter einem Monitor befestigen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

VXL mit Kampfpreis für Thin-Clients
TCX-Software bringt Multimedia-Content auf Thin-Clients
Thin Clients von Wyse managen
Thin-Client-Systeme: Mehrere Displays im Blick
Wyse mit Desktop-Virtualisierungssoftware
Thin-Clients von Wyse unterstützen Vmware-Software
Wyse bringt ThinOS 6.1
Wyse mit Thin-Clients für XenDesktop
Sysob mit Thin-Clients von Rangee
Wyse verbessert Virtualisierung für ihre Thin-Clients
Wyse Technology und Novell mit Linux-Thin-Client für Desktop-Virtualisierung
Vmware View 3: Virtuelle Desktops klonen
Vmware mit freien »View«-Client für ihre Virtual-Desktop-Infrastructure
Thin-Clients von HP für Vmware-View-Manager zertifiziert
Igel-Thin-Clients gerüstet für Virtual-Desktops-Infrastructures
Warum Terminalserver dem
Thin-Client-Hersteller Igel Technology von Investmentfirma übernommen
Igel integriert »Workspace Extender« von RES in ihre Thin-Clients
Igel vereinfacht ihre Thin-Clients mit der »Universal Desktop«-Serie
Igel packt Thin-Client in virtuelle Maschine

Verwandte Artikel

Igel

Netzwerk-Infrastruktur

Server based Computing