Schwerpunkte

Erfolg in unsicheren Zeiten

Extreme Networks initiiert LEAP

08. Mai 2020, 12:39 Uhr   |  Natalie Lauer | Kommentar(e)

Extreme Networks initiiert LEAP
© Sunny studio - Fotolia.com

Das LEAP (Lending Enablement and Assistance Program) wartet mit flexiblen Finanzierungsmöglichkeiten sowie Trainings- und Zertifizierungsoptionen auf.

Extreme Networks reagiert erneut proaktiv auf die COVID-19-Pandemie und gewährt mit seinem »Lending Enablement & Assistance Program« (LEAP) Partnern in Europa sowie in Nord- und Südamerika bis zum 30. September 2020 finanzielle Sonderkonditionen. Das Programm sichert Vertriebspartnern die Aufrechterhaltung ihres gegenwärtigen Zertifizierungsniveaus bis Ende 2020. Darüber hinaus können sie auf ein erweitertes Portfolio an kostenlosern Online-Schulungen und anderen Angebote zugreifen.

Wes Durow Extreme NEtworks
© Extreme Networks

Wes Durow, Chief Marketing Officer, Extreme Networks: »Unsere Vertriebspartner sind das Herzstück unseres Geschäfts. Aus diesem Grund hat Extreme proaktive Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass unsere Partner den Kunden auch weiterhin unternehmenswichtige Netzwerklösungen anbieten können – gleichzeitig aber auch das Betriebskapital erhalten bleibt. Durch unser LEAP-Programm können qualifizierte Partner von flexiblen, zinsfreien  Finanzierungen, Zahlungsaufschüben und kostenlosen Schulungen sowie von verringerten Wachstumsrabattzielen, erweiterter Einstufung von Partnern und Schulungsfristen profitieren, so dass sie in diesen unsicheren Zeiten nicht nur überleben, sondern auch erfolgreich sein können.«

Finanzierung leicht gemacht
Damit Unternehmen und Organisationen auch während der Krise in der Lage sind, schnell zu handeln hält der Anbieter von cloudbasierten Netzwerklösungen über Extreme Capital Solutions neue flexible Finanzierungsmöglichkeiten für seine Vertriebspartner bereit. So räumt der Netzwerkprofi beispielsweise einen Zahlungsaufschub von bis zu 180 Tagen ein. In der Folge kann die erste Zahlung bis ins Jahr 2021 aufgeschoben werden.

Darüber hinaus können qualifizierte Vertriebspartner und Kunden Extreme-Lösungen mit null Prozent Zinsen über die gesamte Laufzeit finanzieren. Eine Kombination aus Zahlungsaufschub und Finanzierung ist dabei durchaus möglich.

Außerdem können Partner und Kunden das Netzwerk-as-a-Service-Erwerbsmodell des Netzwerkprofis abonnieren. Die Kündigungsfrist des Abonnements beträgt nur 60 Tage. Mit dem Abonnement können bereits erstandene Extreme-Produkte auf den neuesten Stand gebracht oder durch ein neues Produkt ersetzt werden.
 
Immer auf dem besten Stand des Wissens
Mit LEAP gehen einige Änderungen in Sachen Schulungen und Zertifizierungen sowie  Rabatte oder die Gültigkeit der aktuellen Partnerlevel einher.

Teil des neuen Schulungsangebots ist beispielsweise eine kostenlose technische Fernzertifizierungsschulung für die Cloud, die bis zum 18. September absolviert werden kann. Wird die kostenlose Chance zur ExtremeCloud IQ Wireless-Spezialisierung wahrgenommen, winken zusätzliche Vorteile des Partnerprogramms.

Außerdem haben sämtliche aktuellen Spezialisierungen & Master-Spezialisierungen bis September 2020 Bestand. Die Anforderungen des Certified Wireless Network Administrator (CWNA) werden ebenfalls bis September 2020 aufgehoben.

Auch in Sachen Rabatten gibt es gute Neuigkeiten: Im Vergleich zum Vorjahr hat Extreme die Leistungsziele hinsichtlich des Wachstums für Diamond-Rabatte um fünf Punkte reduziert. In der Folge sind jetzt Partner, die 115 Prozent oder mehr leisten, rabattberechtigt.

Darüber hinaus  wurden alle Trainingsanforderungen auf Partnerebene sind bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Die aktuellen Partnerstati haben bis Dezember 2020 Gültigkeit. Der nächste Review des Partnerlevels ist für Januar 2021 geplant.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Extreme Networks

Netzwerk-Infrastruktur

Netzwerkmanagement