Schwerpunkte

Netzwerkfirmen: Emulex versus Broadcom

Emulex verschärft Abwehrkampf gegen Broadcom

02. Juni 2009, 06:30 Uhr   |  Bernd Reder

Emulex verschärft Abwehrkampf gegen Broadcom

Die Fibre-Channel-Hostbus-Adapter von Emulex haben es Broadcom angetan.

Im Kampf gegen das Übernahmeangebot Broadcom greift der Netzwerk-Adapterhersteller Emulex jetzt zu harten Mitteln: Er verklagte Broadcom und wirft dem Unternehmen unseriöse Geschäftspraktiken vor.

Rund 764 Millionen Dollar hat Broadcom für Emulex geboten. Allerdings stieß das Übernahmeangebot auf keine Gegenliebe. Das Management von Emulex wies die Offerte in scharfen Worten zurück (siehe unseren Bericht).

Jetzt legte der Adapterhersteller nochmals nach: Er reichte vor einem kalifornischen Gericht Klage gegen Broadcom ein und griff den potenziellen Käufer massiv an. Broadcom sei ein Unternehmen, dem man nicht über den Weg trauen könne, so Emulex in einem Schreiben an seine Aktionäre.

Um Schaden von Emulex abzuwenden, solle das Gericht den Übernahmeversuch durch Broadcom verhindern. Emulex beruft sich auf ungeklärte Fragen im Zusammenhang mit einer Reihe von Skandalen, die Broadcom vor etwa sechs Jahren erschütterten.

Drogen in Drinks

Dem damaligen Chief Executive Officer Henry Nicholas wurden damals Drogendelikte und Verstöße gegen das Aktienrecht vorgeworfen. Er soll unter anderem Geschäftspartnern bei Arbeitsessen heimlich Drogen in deren Getränke gekippt haben. Das Verfahren gegen Nicholas, der Broadcom 2003 verließ, ist immer noch nicht abgeschlossen. Allerdings hält der ehemalige CEO immer noch einen beträchtlichen Anteil der Aktien von Broadcom.

Wie zu erwarten, wies Broadcom die Vorwürfe von Emulex als unbegründet zurück. Man werde weiterhin die Aktionäre, nicht das Management von Emulex, davon zu überzeugen versuchen, dass eine Übernahme das Beste für beide Firmen sei, so ein Sprecher von Broadcom.

Der Chip-Hersteller ist der führende Anbieter von ICs für Ethernet-Adapter. Durch die Übernahme von Emulex würde er auch im Bereich Fibre-Channel und Fibre-Channel-over-Ethernet (FCoE) Fuß fassen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Tests mit Fibre Channel over Ethernet erfolgreich
»Converged Network Adapter« führen Fibre Channel und Ethernet zusammen
Fibre to the Max: Network Computing testet Fibre-Channel-Komponenten mit 8 GBit/s
Chip-Hersteller Broadcom will Storage-Spezialisten Emulex kaufen
Storage-Spezialist Emulex weist Übernahmeangebot von Broadcom zurück

Verwandte Artikel

Broadcom, Emulex