Schwerpunkte

Netzwerkausrüstung

Cisco: Weniger Umsatz und Gewinn

14. Mai 2020, 13:36 Uhr   |  Andrej Sokolow, dpa

Cisco: Weniger Umsatz und Gewinn
© Cisco

Obwohl Cisco aus dem vergangenen Quartal gesunkenen Umsatz und Gewinn zu vermelden hat, steigt die Unternehmensaktie. Das könnte auch an der angebotenen Videokonferenzlösung WebEx liegen.

Der Netzwerkausrüster Cisco hat im vergangenen Quartal trotz eines Rückgangs bei Umsatz und Gewinn die Erwartungen der Anleger übertroffen. Die Aktie stieg im nachbörslichen Handel am Mittwoch zeitweise um gut zwei Prozent.

Dabei sank der Cisco-Umsatz in dem Ende April abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal im Jahresvergleich um acht Prozent auf zwölf Milliarden Dollar. Beim Gewinn gab es einen Rückgang von neun Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar.

Cisco ist stark im Geschäft mit Netzwerk-Technik, bietet aber auch die Videokonferenzlösung WebEx an. Das ist ein boomendes Geschäftsfeld in der Corona-Krise, in der Beschäftigte vieler Unternehmen von Zuhause aus arbeiten. Cisco weitete in der Corona-Zeit die Gratis-Nutzung von WebEx aus - auf diese Weise hatte der Konkurrenzdienst Zoom in den vergangenen Wochen viele neue Kunden gewonnen.

Ciscos Kerngeschäft mit Netzwerk-Ausrüstung schrumpfte unterdessen um 15 Prozent auf 6,43 Milliarden Dollar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Cisco bringt Partner und Kunden sicher in den Hafen
Ingram Micro unterstützt Partner mit Cisco-Services-Katalog
Cisco hilft mit Zahlungsaufschub und günstiger Finanzierung
Ericsson bleibt bei seiner Jahresprognose
Distributoren registrieren steigende Enterprise-Nachfrage
Mehrwert für die Verwaltung von Netzwerken aus der Ferne

Verwandte Artikel

Cisco, dpa, Zoom

Netzwerkmanagement

Netzwerk-Infrastruktur