Schwerpunkte

Wechsel im Channel-Management bei Cisco

Cisco besetzt Channel-Chefposition neu

27. August 2015, 15:54 Uhr   |  Martin Fryba

Cisco besetzt Channel-Chefposition neu
© Cisco

Ciscos neue Channel-Chefin Jutta Gräfensteiner

Jutta Gräfensteiner ist neue Channel-Chefin bei Cisco. Sie folgt auf Carsten Heidbrink. Cisco-Chef Tuszik will den Mittelstand für Cisco begeistern.

Petra Schmietendorf soll das Cloud-Geschäft bei Cisco voranbringen
© Cisco

Petra Schmietendorf soll das Cloud-Geschäft bei Cisco voranbringen

Der Cisco-Channel in Deutschland steht künftig unter neuer Leitung. Jutta Gräfensteiner ist ab sofort Director Channel und Partnerorganisation und damit zentraler Ansprechpartner für alle Cisco-Reseller in Deutschland. Sie ist fast ebenso lange bei Cisco beschäftigt wie ihr Vorgänger, nämlich seit 15 Jahren. Die Managerin hat bei Cisco verschiedene leitende Funktionen in der Kommunikation und im Marketing bekleidet, zuletzt als Marketing Lead Central Europe Theatre. Cisco fasst unter diesem Begriff eine Vertriebsregion von 17 Ländern in Mittel- und Osteuropa zusammen und ist die umsatzstärkste Region für Cisco innerhalb der EMEA Region.

Ihr Vorgänger Carsten Heidbrink übernimmt die Position als künftiger Leiter Commercial Business, das Mittelstandsgeschäft von Cisco. Der Netzwerk- und Serverhersteller hat sich auf die Fahnen geschrieben, das Geschäft mit dem Mittelstand hierzulande zu stärken. Entsprechend baut Cisco-Chef Oliver Tuszik intern um.

Dazu zählt auch die Neubesetzung des Direktor-Stuhls für das Cloud-Geschäft. Petra Schmietendorf, seit drei Jahren bei Cisco, ist ab sofort neuer Cloud Director und soll dieses Angebot mit etablierten und neuen Cisco-Partnern ausbauen. Die Managerin bringt 15 Jahre Erfahrung in Sales, Business Development und Systemintegration mit.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Robbins setzt auf flache Hierarchien
Robbins mistet bei Cisco aus
Chambers kauft nochmal groß ein
Cisco und Tintri tun sich zusammen
»Der IT-Bereich braucht Partner aus der Industrie«
Robbins überholt Chambers
Robbins legt gut los

Verwandte Artikel

Cisco

Cloud Computing

ITK-Köpfe