Schwerpunkte

Vor dem Split

Bill Veghte verlässt HP

06. Juli 2015, 13:20 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Bill Veghte verlässt HP
© CRN

Mit Bill Veghte kehrt ein wichtiger HP-Manager dem Unternehmen den Rücken. Er sollte nach der Aufspaltung eigentlich Leiter der Enterprise Group werden.

Seit dem vergangenen Oktober hatte Bill Veghte von Seiten der künftigen Hewlett Packard Enterprise den HP-Firmensplit verantwortet und war als Executive Vice President und General Manager der Enterprise Group eigentlich fest im Führungsteam von Meg Whitman eingeplant. Ziemlich überraschend kommt daher die Ankündigung von HP, dass Veghte das Unternehmen im Sommer verlassen wird – und damit sogar noch vor dem Stichtag für die rechtliche Trennung des Konzerns am 1. November 2015.

Zu den Gründen machte HP keine Angaben. Leiter der Enterprise Group, zu der unter anderem Server- und Netzwerk-Hardware gehören, soll nun Antonio Neri werden. Neri hatte sich zuletzt ohnehin verstärkt um das operative Geschäft der Sparte gekümmert, nachdem Veghte vor allem mit dem Split beschäftigt war. Diesen wird nun Chris Hsu für Hewlett Packard Enterprise beaufsichtigen, der zudem auch den Posten als COO von Veghte übernimmt.

Veghte kam 2010 von Microsoft zu HP und war zunächst Chief Strategy Officer und Chef der Software-Sparte, bevor er vor knapp zwei Jahren Dave Donatelli als Leiter des Enterprise-Geschäfts beerbte. Er galt als enger Vertrauter von Meg Whitman, die Veghte zu Abschied mitgab, er hätte ihr geholfen, den Turnaround mit HP zu schaffen. Von dem Moment an, als er in das Unternehmen kam, habe er einfach den Unterschied ausgemacht.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Top-Manager von Hewlett-Packard Enterprise und HP Inc

Verwandte Artikel

Hewlett-Packard Enterprise

ITK-Köpfe

Netzwerk-Infrastruktur