Schwerpunkte

Barracuda Backup Service

Barracuda verdoppelt den Cloud-Speicherplatz

10. August 2011, 00:00 Uhr   |  Ulrike Garlet | Kommentar(e)

Barracuda Networks bietet Kunden seiner Backup-Lösung jetzt doppelt so viel Speicher zum selben Preis. Damit möchte der amerikanische Hersteller einen zusätzlichen Anreiz schaffen, von Backup-Bändern zu moderner Backup-Technologie zu wechseln.

Der Spezialist für IT-Sicherheit, Netzwerkoptimierung und Data Protection, Barracuda Networks, kommt dem immer höheren Speicherbedarf von Unternehmen entgegen. Ab sofort erhalten Kunden der Backup-Lösung von Barracuda zum gleichen Preis doppelt so viel Cloud-Speicherplatz: Für 40 Euro pro Monat erhalten Kunden nun 200 Gigabyte Speicher sowie unbeschränkte Bandbreite für Backup und Wiederherstellung.

Der Barracuda Backup Server erstellt lokale Backups und repliziert diese mehrfach in die Cloud für die Wiederherstellung im Katastrophenfall (Disaster Recovery). Auch eine Replikation in eine unternehmenseigene »Private Cloud« ist möglich. Die Lösung reduziert den Speicherbedarf durch Deduplizierung auf Blockebene auf bis zu zwei Prozent des ursprünglichen Datenvolumens. Die zugehörige Backup Software ist im Angebot enthalten.

»Als wir Cloud Storage erstmals für eine Flat Fee angeboten haben, haben wir ein völlig neues Backup-Angebot geschaffen. Jetzt setzen wir die Messlatte erneut höher. Damit machen wir Unternehmen die Entscheidung kinderleicht, von Backup-Bändern zu moderner Backup-Technologie zu wechseln«, sagt Guy Suter, General Manager des Barracuda Backup Service.

Seite 1 von 2

1. Barracuda verdoppelt den Cloud-Speicherplatz
2. Skaleneffekte für Unternehmen jeder Größe

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Channel von Barracuda und Phion wachsen zusammen
Seagate zeigt Barracuda XT-Festplatte mit drei TByte

Verwandte Artikel

Barracuda Networks

Cloud Computing