Backup für Office 365: Altaro bietet Partnern neue Chancen in der Cloud

Mit einem Backup-Service für Office 365 steigt Altaro ins Cloud-Business ein, weitere Dienste sollen folgen. Partner des Herstellers sollen sich so einfach ein Geschäft mit wiederkehrenden Umsätzen aufbauen und neue Kundengruppen ansprechen können.

Weitere Cloud-Services in den Startlöchern

Colin Wright, Vice President EMEA bei Altaro
(Foto: Altaro)

Derzeit konzentriert sich Altaro noch auf Office 365 – die Nachfrage nach der G Suite sei hierzulande zu gering. Doch wenn sich das ändere, werde man schnell reagieren und auch für das Google-Produkt eine Lösung anbieten, versichert EMEA-Chef Wright. »Wir hören unseren Partnern zu, welche Plattformen wir unterstützen müssen und welche Funktionen gebraucht werden.«

Der Backup-Service für Office 365 ist ohnehin nur der erste in einer Reihe weiterer Angebote, die Altaro schon in der Pipeline hat. Ein Cloud-Dienst für die Sicherung von Servern befindet sich bereits in der Betaphase und wird demnächst starten, ein ähnliches Angebot für PCs und Notebooks soll im kommenden Jahr folgen. Sie alle werden über eine einheitliche, cloud-basierte Oberfläche verwaltet.

Übersicht