Altaro-Formelevents 2019: Vom IT-Profi zum Pistenprofi

Für 48 Partner des Backup-Spezialisten Altaro ging es im Mai und Juni auf den traditionsreichen Nürburgring – mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde in einem originalen Formelwagen.

Lob vom Profi: Renninstruktor Fabio Grosse (li.) gratuliert Roland Schmidt von CN-Security
(Foto: Ebertlang)

Nach dem erfolgreichen Debüt der Altaro-Formelevents im vergangenen Jahr luden der Backup-Spezialist und sein Distributor Ebertlang in diesem Jahr erneut an den Nürburgring ein. Insgesamt 48 Fachhandelspartner hatten dort im Mai und Juni die Gelegenheit, einen echten Formelwagen mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde über die traditionsreiche Rennstrecke zu steuern, durch die bekannte Dunlop-Kehre und das Michael-Schumacher-S. Bei einer Backstage-Führung gab es außerdem exklusive Einblicke in die sonst abgesperrten »Driver’s only«-Bereiche der Nordschleife.

Sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke gab es für die Partner reichlich Gelegenheit, sich mit den Experten von Altaro und Ebertlang auszutauschen sowie untereinander ins Gespräch zu kommen. Dazu gab es wertvolle Einblicke in die Praxis: Im Business Center des Nürburgrings berichtete Joachim Kontny, Geschäftsführer der Niedling & Partner Bürotechnik GmbH, über seinen Arbeitsalltag mit dem »VM Backup« von Altaro.