Vor der Einführung von 5G und Wifi 6: Macht 5G das WLAN überflüssig?

Kurz vor der Einführung von 5G kommt die Diskussion auf, ob der neue Mobilfunkstandard das Zeug hat, Wifi zu ersetzen. Die meisten Experten sehen allerdings kein Ende des WLANs.

Obwohl die Erwartungen an 5G hoch sind, dürfte der neue Mobilfunkstandard Wifi nicht ersetzen
(Foto: areebarbar/AdobeStock)

WLAN versus Mobilfunk: Die Frage beschäftigt den Markt immer wieder. Steht ein neuer Mobilfunkstandard in den Startlöchern, taucht zuverlässig die Frage auf, ob er WLAN nicht überflüssig machen wird. Das war 2001 mit der Verfügbarkeit von 3G so und 2010 im Zusammenhang mit 4G noch einmal. Eingetreten ist das Szenario bekanntlich nicht. Stattdessen existieren Wifi 5 und 4G bis heute nebeneinander – Wifi vor allem für Indoor- und Campusumgebungen, mobiles Breitband für den Outdoor-Einsatz. Auch Wifi 6, obwohl noch nicht einmal offiziell ratifiziert, steht mit der bevorstehenden Einführung von 5G bereits wieder zur Disposition. »3G, 4G und jetzt 5G – diese Diskussion flammt bei jedem neuen Standard auf. Wir gehen aber davon aus, dass sich 5G und Wifi 6 sinnvoll ergänzen werden«, sagt etwa Olaf Hagemann, Director of Systems Engineering DACH, beim Netzwerkspezialisten Extreme Networks.

Zwar gibt es tatsächlich einige Fertigungsunternehmen, die den Einsatz von 5G-Lösungen auch für Campus- und Industrieumgebungen planen. Dass 5G Wifi 6 wirklich überflüssig machen wird, ist in der Praxis dennoch kaum zu erwarten.

Das hat zunächst einmal Kostengründe. Denn Mobilfunk verwendet lizenzierte Bänder, für deren Nutzung Service Provider bezahlen müssen. Auch der Aufbau von Basisstationen, um ein flächendeckendes Netz anbieten zu können, verursacht hohe Kosten, die die Provider in Form von Gebühren an ihre Kunden weitergeben. Wifi nutzt dagegen ein unlizenziertes Spektrum, das kostenfrei zur Verfügung steht.

Dazu kommt die Expertise. Der Aufbau eines eigenen 5G-Netzes ist für Unternehmen zwar möglich, ihnen fehlt jedoch die Erfahrung beim Aufbau und Betrieb. Mit WLAN-Technologie kennen sich Unternehmen und ihre Systemhauspartner dagegen aus.

Übersicht

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von Wolfgang Modrack , 06:48 Uhr

Diese Diskussion kommt tatsächlich zu jeder Einführung neuer Standards regelmäßig auf, es wird sicher auf Koexistenz und Ergänzung hinauslaufen. Allerdings vermute ich mal, dass eher Endgeräte für WiFi 6 zur Verfügung stehen werden als für den 5G Standard, das verschiebt den möglichen Markt mindestens um ein weiteres Jahr.