Innovationen treiben Netzwerkgeschäft: Rekordjahr für Lancom

Vertrauen und Sicherheit, das passende Portfolio »Made in Germany«: Das »attraktive Gesamtpaket«, von dem Lancom-Gründer Ralf Koenzen spricht, trifft den Nerv zunehmend auch bei Großkunden.

Potenzial noch nicht ausgeschöpft

Gleichzeitig hat Lancom technologisch das Portfolio für WAN, SD-WAN und All-IP ausgebaut. Es geht nicht mehr nur um Produkte, sondern um das Management virtualisierter Netzwerkumgebungen. Software treibt das Geschäft, Lösungen für agile Projekte rund um die Transformation ins Digitale wecken das Interesse zunehmend bei Großkunden. »Kunden aus allen Segmenten, von KMU bis Enterprise, fragen unsere Lösungen an«, sagt Lancom.

Und das Potenzial ist noch bei weitem nicht ausgeschöpft. Erst 15 Prozent der Lancom-Projekte hatten 2018 einen Bezug zur LMC, der Lancom Management Cloud. Kunden können hier wählen: Hosting aus der Public Cloud in Deutschland oder als Private Cloud im eignen Rechenzentrum. Der Hersteller wirbt damit, dass die im Herbst 2017 eingeführte LMC die »weltweit erste, hyperintegrierte Netzwerkmanagementlösung für SD-WAN, SD-LAN und SD-WLAN« sei.

»Wir verbinden wie kein anderer Hersteller Technologie und Innovation mit Themen wie Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit«, sagt Ralf Koenzen. Gerade vor dem Hintergrund der Diskussion um Digitale Souveränität sei das ein »hochattraktives Gesamtpaket«, so der Lancom-Chef.

Übersicht