Access Points der »Catalyst« und »Meraki«-Serien: Cisco launcht Wi-Fi-6-Produkte

Cisco hat in dieser Woche Access Points vorgestellt, die den neuen WLAN-Standard 802.11ax unterstützen. Zusätzlich bringt der Netzwerker einen Core Switch für Campus-Netzwerke auf den Markt.

Die Access Points der »Catalyst 9100«-Serie wurden für den neuen WLAN-Standard 802.11ax entwickelt
(Foto: Cisco)

Cisco erweitert sein Portfolio um Lösungen für Wi-Fi 6. Der neue WLAN-Standard, auch bekannt als 802.11ax, ist nicht nur deutlich schneller als der aktuelle Standard, sondern bietet auch eine um bis zu 400 Prozent höhere Kapazität, was vor allem in high-density Umgebungen wie großen Hörsälen oder Konferenzräumen und im industriellen Umfeld erhebliche Vorteile bietet. Die deutlich verringerte Latenz ermöglicht kritische Anwendungen in Echtzeitumgebungen. Gleichzeitig benötigt Wi-Fi 6 deutlich weniger Energie und schont so die Akkus von Mobilgeräten.

Kernstück des neuen Cisco-Portfolios sind Wi-Fi-6-taugliche Access Points. Die neuen Geräte der Produktreihen »Catalyst« und »Meraki« bieten programmierbare Chipsätze und Zugriff auf Analysefunktionen für ein intelligenteres und sicheres WLAN. Die Access Points unterstützen zahlreiche IoT-Protokolle wie BLE, Zigbee und Thread von der »Thread Group« Allianz.

Zudem stellt Cisco einen neuen Catalyst Core Switch für hochskalierende Netzwerke vor. Der »Catalyst 9600« bildet die Basis für umfassendes Intent-based Networking.

Übersicht