Synology: Erste »Rackstation« der »Value«-Serie mit Snapshot-Support

Die »Rackstation RS819« ist das erste Rackmount-NAS der »Value«-Serie von Synology, das Datensicherungen durch Snapshots von Ordnern und virtuellen Maschinen vereinfachen soll.

»Rackstation RS819« von Synology
(Foto: Synology)

Die »Value«-Serie von Synology, die verschiedene Desktop- und Rackmount-NAS mit gutem Preis-Leistungsverhältnis für ambitionierte Heimnutzer und Arbeitsgruppen umfasst, erhält Zuwachs: Mit der »Rackstation RS819« kommt ein weiteres System für die Rackmontage hinzu – das erste in der Produktfamilie, das Snapshots unterstützt. »Für wachsende Arbeitsgruppen in Unternehmen mit begrenztem Budget hat die Einrichtung eines effektiven Plans zur Sicherung und Wiederherstellung von Daten oft nicht oberste Priorität, weshalb ein Serverausfall zu katastrophalen Datenverlusten führen kann«, sagt Michael Wang, Produktmanager bei Synology. Mithilfe von Snapshots soll die Sicherung leichter fallen. So lassen sich Ordner und iSCSI-LUNs von virtuellen Maschinen automatisch in regelmäßigen Abständen sichern und beispielsweise auf ein anderes NAS replizieren; Voraussetzung ist die Nutzung von »Btrfs« als Dateisystem.

Die RS819 unterstützt 4.096 systemweite Snapshots und 256 Snapshots pro freigegebenem Ordner. Nutzer können, die entsprechende Berechtigung vorausgesetzt, eine Wiederherstellung von Ordnern über die »File Station« oder den »Windows Explorer« selbst anstoßen. Admins wird die Arbeit durch die Unterstützung von »VMware Site Recovery Manager« erleichtert, durch die sie die Wiederherstellung von virtuellen Maschinen direkt über »vCenter« starten können.

Das NAS besitzt ein kompaktes Gehäuse, das eine Höheneinheit misst und weniger als 12 Zoll tief ist, sodass es sich in Zwei-Pfosten-Racks unterbringen oder in einem Wandmontage-Rack installieren lässt. Es gibt vier Laufwerksschächte für Festplatten oder SSDs, wobei mit einem Erweiterungsgehäuse die Kapazität noch erhöht werden kann. Eine Quadcore-CPU mit einem Arbeitstakt von 1,4 GHz von Realtek und 2 GByte Arbeitsspeicher sollen für eine gute Performance sorgen. Die Netzwerkanbindung erfolgt über zwei Gigabit-LAN-Ports, die für ein Failover genutzt werden können, sich via Link Aggregation aber auch zusammenschalten lassen.

Die Rackstation RS819 ist ab sofort verfügbar. Synology nennt einen UVP von 645 Euro.