SanDisk 1 TByte UHS-I MicroSD-Karte: Western Digital zeigt Turbo-MicroSD

Auf dem Mobile World Congress hat Western Digital die »weltweit schnellste« 1 TByte UHS-I MicroSD-Karte vorgestellt.

(Foto: Western Digital)

Nicht nur die Smartphone-Hersteller übertreffen sich dieses Jahr auf dem Mobile World Congress mit Innovationen, auch die Zubehörbranche hat einige spannende Neuheiten mit nach Barcelona gebracht. So hat Western Digital dort jetzt etwa unter anderem die nach eigenen Angaben schnellste 1 TByte fassende MicroSD-Karte mit UHS-I-Bus (Ultra High Speed) der Welt vorgestellt, die »1TB SanDisk Extreme UHS-I microSDXC«. Sie wurde speziell für die neueste Generation von Kamerageräten wie Smartphones, Action-Cams und Drohnen entwickelt, die hochauflösende Fotos und Videos mit Features wie 4K-Auflösung, Burst-Mode oder Multi-Lens-Objektiven speichern, verwalten und teilen können und dadurch besonders hohe Ansprüche an Speichermedien stellen.

Laut Western Digital erreicht die neue Karte dafür eine Lesegeschwindigkeit von bis 160 Mbyte pro Sekunde und schreibt Daten mit bis zu 90 Mbyte pro Sekunde. Das bedeutet einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 50 Prozent gegenüber herkömmlichen UHS-I-Karten. Möglich wird das durch die Nutzung einer neuen von Western Digital entwickelten Flash-Technologie. Aber auch hinsichtlich der App-Performance verspricht die Karte mit der A2-Spezifikation (bis zu 4.000 Read IOPS und 2.000 Write IOPS) kurze Start- und Ladezeiten.

Händler können die neue SanDisk Extreme UHS-I MicroSD-Karte ab sofort in den Größen 512 GByte und 1 TByte vorbestellen, die Auslieferung erfolgt ab April. In den USA liegen die Preisempfehlungen für die beiden Modelle bei 199,99 beziehungsweise 449,99 Dollar, die europäischen Preise werden demnächst noch bekannt gegeben.