Fujitsu Storage Days: »3D XPoint ist der Tod der NAND-Flash-Chips«

Erneut argumentierte Fujitsu auf seinen Storage Days für eine Abkehr von Festplatten, warf aber auch einen Blick in eine Zukunft, in der NAND-Flash durch neue Technologien wie 3D XPoint starke Konkurrenz erwachsen könnte. Darüber hinaus zeigte der Hersteller neue Speichersysteme mit NVMe-Support und riet dazu, Backups und Archive nicht still vor sich hinschlummern zu lassen.

Zusatznutzen aus Backups ziehen

René Hübel, Senior Product Marketing Manager bei Fujitsu, riet auf den Storage Days, den in Backups und Archiven schlummernden »Goldschatz« zu heben
(Foto: CRN)

Wie die Eternus-Systeme helfen können, die unterschiedlichsten Backup-Anforderungen zu erfüllen, erklärte Fujitsus René Hübel auf den Storage Days. »Es wird schwerer, allen Anforderungen gerecht zu werden«, erklärte er und verwies auf wachsende Datenmengen, neue und alte Applikationen, die gemeinsam mit Cloud-Diensten unter einen Hut gebracht werden müssen, steigende Sicherheits- und Compliance-Anforderungen sowie meist mehrere im Einsatz befindliche Backup-Tools. Es lasse sich aber in der Regel immer eine Lösung finden, auch wenn es nicht »die eine Antwort auf alle Anforderungen« gebe.

Anhand einiger Beispiele untermauerte Hübel die Vielseitigkeit der Eternus-Systeme in Backup-Fragen. So können sie beispielsweise genutzt werden, um dedizierte Backup-Appliances zu entlasten, weil sie Datenkopien erstellen und etwa an Tape-Libraries weiterreichen sowie auch größere Datenmengen für einen schnellen Restore vorhalten können. Besonderes Augenmerkt richtete Hübel auf Backups und Archive als Quell für neue Erkenntnisse. »Der Wert von Daten ändert sich, da auch alte Daten sinnvoll verknüpft und neuen Einsatzzwecken zugeführt werden können«, betonte er. Man dürfe Backups und Archive nicht länger nur als Versicherung gegen einen Datenverlust sehen, sondern als Wert an sich: Man könne Sie indizieren, klassifizieren, durchsuchbar machen, mit anderen Daten in Zusammenhang bringen und für Analytics nutzen. Da schlummere ein »Goldschatz«, den man heben sollte.