CRN-Interview mit Controlware: »Wir gehen über die Standardtrainings hinaus«

Controlware ist der erste Partner, der im neuen Partnerprogramm von Extreme Networks alle Zertifizierungen sowie zwei Master-Spezialisierungen hält. Im Interview mit CRN erklärt Netzwerkspezialist Rolf Bachmann, was sich der IT-Dienstleister davon verspricht.

(Foto: Controlware)

CRN: Was waren die Gründe für Controlware, alle von Extreme Networks angebotenen Zertifizierungen abzulegen?

Rolf Bachmann: Durch das breite Lösungsportfolio von Extreme Networks in den Bereichen Datacenter und Campus können unsere Kunden über das eigene Rechenzentrum hinaus von den Möglichkeiten der Software-defined-Technologien profitieren. In diesem Umfeld wollen wir gemeinsam mit Extreme weiterwachsen. Voraussetzung für dieses Wachstum sind die Qualifizierungsmaßnahmen. Außerdem können wir uns als Träger aller Spezialisierungen besser vom Wettbewerb abheben.

CRN: Wie aufwändig waren die Zertifizierungen?

Bachmann: Der Aufwand für die Schulungen ist nicht zu unterschätzen. Unsere lange Partnerschaft mit Extreme und die Tatsache, dass ein Teil der früher abgelegten Zertifizierungen anerkannt wurden, haben uns aber in eine gute Ausgangssituation gebracht. Für uns war klar, dass wir nicht nur die acht möglichen Zertifizierungen erlangen beziehungsweise erneuern, sondern die Beratung auch flächendeckender und umfangreicher auszubauen wollen. Die Master-Spezialisierungen sind eine Kombination von Qualifizierungsmaßnahmen, die sich mit einem bestimmten Schwerpunkt beschäftigen. In unserem Fall waren das die Bereiche »Secure Automated Campus« und »Agile Data Center«. Zusätzlich zu den rein technischen Spezialisierungen sind auch die Trainings für Sales- und Pre-Sales-Mitarbeiter ein wichtiger Teil, um die Zertifizierungen zu erlangen.

CRN: Welche Vorteile verspricht sich Controlware von den erreichten Spezialisierungen?

Bachmann: Die Spezialisierungen sind eine notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche Kundenbeziehung und für die Gewinnung von Neukunden. Vordergründig kosten uns die Zertifizierungen zunächst einmal Geld und bringen keinen sofortigen finanziellen Vorteil. Allerdings zeigen sie potenziellen Kunden unsere Zukunftsfähigkeit. Zudem bieten wir unseren eigenen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren. Und dann bleiben wir als IT-Dienstleister sowohl technisch als auch kaufmännisch immer auf dem aktuellen Wissensstand.

Übersicht