Organisches Wachstum und Übernahmen geplant: Frisches Geld für Veeam

Eine halbe Milliarde Dollar hat der Backupspezialist Veeam von Investoren erhalten. Die will er nutzen, um seine Expansion zu beschleunigen – sowohl durch organisches Wachstum als auch durch Akquisitionen.

(Foto: Veeam)

Mit dem Siegeszug von virtualisierten und Cloud-Umgebungen war auch Veeam in den vergangenen Jahren schnell gewachsen. Mittlerweile erwirtschaftet der auf Datensicherungen und Datenmanagement spezialisierte Software-Hersteller einen Jahresumsatz von rund einer Milliarde Dollar und bedient mit seinen mehr als 60.000 Partnern über 325.000 Kunden. Um diesen Wachstumskurs fortsetzen zu können, hat Veeam nun 500 Millionen Dollar Investitionskapital erhalten. Dieses kommt von Insight Venture Partners, die den Hersteller schon lange beraten und seit 2013 an ihm beteiligt sind, sowie dem Canada Pension Plan Investment Board (CPPIB).

Das Geld soll einerseits in die geografische Expansion sowie die Entwicklung innovativer Produkte fließen, andererseits aber auch für M&A-Aktivitäten (Mergers & Acquisitions) in angrenzenden Märkten genutzt werden. »Mit dem Kapital von Insight und CPPIB werden wir die nächste Expansionsphase einläuten«, ist Veeam-Mitgründer Ratmir Timashev sicher, der beim Hersteller den Vertrieb und das Marketing verantwortet.