Professionelle Datenkommunikation und vorintegrierte IoT-Lösungen: Insys baut Channel auf

Mit seinen Lösungen für industrielle Datenkommunikation hat sich Insys in den vergangenen Jahren im Projektgeschäft eine lukrative Nische erschlossen, allerdings ist der bayerische Hersteller noch weitgehend unbekannt. Das soll sich ändern.

Kennt den Channel in Deutschland sehr gut: Sun Spornraft, Head of Market Communications bei Insys
(Foto: Insys)

Obwohl Insys bereits vor 25 Jahren gegründet wurde, ist die Marke im deutschen IT-Channel bislang kaum bekannt. Denn während der Fokus des Spezialisten für Netzwerke, Sicherheits- und Testlösungen bislang vor allem auf der Entwicklung der Produkte lag, spielten Vermarktung und Markenkommunikation eine untergeordnete Rolle. Zudem ist Insys traditionell im Projektgeschäft gut aufgestellt und arbeitet eng mit seinen bestehenden Kunden zusammen. »Wir haben aber festgestellt, dass wir im Projektgeschäft nicht schnell genug vorankommen. Für quantitatives Wachstum, zum Beispiel im Bereich Maschinenbau, waren wir bisher nicht agil genug«, sagt Sun Spornraft, Head of Market Communications bei Insys, im Gespräch mit CRN.

Komplettpakete für die Datenkommunikation
Das soll sich nun ändern. Für seinen wichtigsten Bereich Insys icom, in dem die Produkte für industrielle Datenkommunikation wie Router, VPN und Software gebündelt sind, baut sich Insys aktuell einen Channel auf. Mit seinen Lösungen »Made in Germany« möchte sich der Hersteller aus dem bayerischen Regensburg dabei zwischen den teuren Highend-Angeboten der großen amerikanischen Hersteller und beliebig austauschbaren Billigprodukten positionieren.

Durch ein Gesamtpaket aus Hardware, Software und Betriebssystem möchte Insys komplette Lösungen zur Verfügung stellen, die bei Kunden auch Schritt für Schritt die vorhandene IT ersetzen können. Die Vision dahinter: nicht als Produkthersteller, sondern als Spezialist für professionelle Datenkommunikation und vorintegrierte IT-Lösungen wahrgenommen zu werden. »Wenn es um Stand-alone-Produkte geht, braucht der Markt nicht einen zusätzlichen Routerhersteller«, sagt Spornraft. »Wir sind das ideale Bindeglied zwischen IT und OT.«

Übersicht