Advertorial: »Dell EMC PowerEdge MX«: Zukunftssichere Architektur für alle Branchen

Im Interview mit CRN erläutert Peter Dümig, Senior Server Product Manager bei Dell EMC Deutschland, die Vorteile der neuen »PowerEdge MX«.

(Foto: Dell/EMC Intel)

CRN: Herr Dümig, welche neuen Features bietet Dell EMC PowerEdge MX?

Peter Dümig: Dell EMC PowerEdge MX wurde für Anwender entwickelt, die sehr effiziente und agile Architekturen benötigen, die sich schnell an unterschiedliche Workloads anpassen lassen und die auch künftige technologische Entwicklungen abdecken. Das System verzichtet auf eine Midplane, so dass die Server-, Storage- und Netzwerk-Ressourcen direkt mit den I/O-Modulen verbunden sind. Man kann daher zukünftige Technologie-Upgrades ohne Beeinträchtigung der Arbeitsabläufe durchführen.

Die modulare Lösung verfügt durchgängig über eine schnelle Infrastruktur sowohl für 25 Gigabit Ethernet als auch für 32 Gigabit Fibre Channel Hosts. PowerEdge MX erlaubt ferner ein preiswertes Clustering von bis zu zehn Chassis mit Fabric Switch Engine/Fabric Expansion Modulen ohne Oversubscription. Was in diesem Zusammenhang ebenfalls wichtig ist: auch Hinsichtlich der Performance gibt es keinen Nachteil gegenüber Rack oder Tower Servern.

Besonders großen Wert haben wir bei diesem System auf ein einheitliches, einfaches und leistungsfähiges Management gelegt. Es hätte ja keinen Sinn, immer komplexere Systeme zu konzipieren, die dann nur noch mit sehr hohem Aufwand zu beherrschen sind; bei PowerEdge MX hat Dell EMC die entsprechenden Prozesse weitgehend automatisiert.


CRN:
Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es und für welche Branchen?

Dümig: Technologien wie Künstliche Intelligenz, IoT, Software-defined Storage und Networking bieten zwar große Wettbewerbsvorteile, doch die damit verbundenen Workloads sind nur schwer vorhersehbar und stellen die IT-Abteilungen damit vor erhebliche Herausforderungen. Hier passt ein modularer Ansatz, wie ihn die PowerEdge MX verfolgt, optimal. Damit lassen sich Rechen-, Speicher- und Netzwerk-Ressourcen flexibel aufbauen und kombinieren. Auf dieser Basis deckt die Dell EMC PowerEdge MX eine Kombination aus dichter Virtualisierung, Software-defined Storage, Software-defined Networking, Künstlicher Intelligenz und Big Data optimal ab. Also genau die Technologien, die für das Software-definierte Rechenzentrum benötig werden.

Die Einsatzszenarien reichen von Desktop Streaming, Applikationsserver-Farmen oder VMware-Servern bis zu komplexen HCI-Anwendungen wie VMware mit vSAN. Durch seine neue, sehr flexible Architektur und das automatisierte Management ist das System für alle Branchen geeignet.


CRN: Für welche Kunden ist Dell EMC PowerEdge MX geeignet? (große Anwendungen vs. interne IT oder Dienstleister)


Dümig:
Dell EMC PowerEdge MX ist unabhängig von bestimmten Branchen oder Unternehmensgrößen. Die Lösung eignet sich für alle Anwender, die eine strategische Entscheidung in Richtung modulare Systeme treffen. Diese Anwender profitieren kurzfristig von den Einsparpotentialen durch einfacheres Management und den Ethernet-Optionen, langfristige durch hohe Verfügbarkeit und Zukunftssicherheit.

CRN: Gibt es Maßnahmen zur Einführung für Partner wie spezielle Programme oder Bundles?

Dümig: Für ein Partner-orientiertes Unternehmen wie Dell EMC ist es klar, dass die Einführung eines neuen Systems wie PowerEdge MX durch entsprechende Maßnahmen für die Partner flankiert wird. Da das technische Konzept branchen- und größenunabhängig ist, eignet sich das System für eine sehr breite Palette von Partnern.

So gib es umfangreiche Trainingsmaßnahmen für die Partner, die schon weit vor Launch des Systems begonnen haben, damit die Partner zum Vertriebsstart bereits fit sind. Außerdem stellen wir Demo-Equipment zu günstigen Konditionen zur Verfügung, sowie das nötige Präsentations- und Marketing-Material, und natürlich auch diverse Whitepaper. Partner, die PowerEdge MX bei ihren Kunden-Lösungen einsetzen wollen, erhalten also umfangreiche technische und vertriebliche Unterstützung – und selbstverständlich auch attraktive Konditionen.^

Weitere Informationen finden Sie hier.