»MR2200ac«: Synologys erster Mesh-Router ist da

Synology bringt mit dem »MR2200ac« seinen ersten Mesh-Router auf den Markt, der bereits WPA3 unterstützt und nicht nur über eine Web-Oberfläche, sondern auch via App konfiguriert werden kann.

Mit mehreren »Synology MR2200ac« lässt sich ein Mesh-Netzwerk einrichten, um auch größere Umgebungen mit schnellem WLAN zu versorgen
(Foto: Synology)

Bereits im Frühjahr hatte Synology angekündigt, sein Router-Portfolio um ein Gerät mit Mesh-Technologie erweitern zu wollen, nun ist der »MR2200ac« tatsächlich zu haben. Es handelt sich um ein Tri-Band-Gerät, das sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Frequenzband arbeitet und zusätzlich zu diesen beiden Funkzellen eine weitere als Backbone für das Mesh-Netzwerk aufbauen kann. Die Unterstützung der WLAN-Standards 802.11k, v und r soll dabei dafür sorgen, dass das Roaming klappt und sich der Nutzer frei im Netzwerk bewegen kann, ohne dass die Verbindung abreißt. Der Router wählt laut Hersteller dynamisch die beste Route für die Vernetzung der Mesh-Nodes sowie die Kommunikation mit den Clients.

Der MR2200ac setzt auf einen Qualcomm-Chip und eine interne 2x2-MIMO-Antenne. Er bietet zwei Gigabit-Ports: einen für die WAN-Verbindung und einen für den Anschluss eines Clients oder Switches. Dazu kommt eine USB-3.0-Schnittstelle, über die sich externe Speicher oder ein LTE-Dongle für eine Backup-Verbindung ins Internet anstecken lassen.

Synology positioniert das Gerät als leistungsstarke Lösung fürs Smart Home und hat es daher unter anderem mit einer Kindersicherung namens »Safe Access« ausgestattet, über die sich Web-Zugriffe steuern lassen, um etwa den Aufruf bestimmter Websites zu verhindern oder den Internet-Zugang zeitlich zu reglementieren. Zudem können für alle Geräte im Netzwerk Vorgaben gemacht werden, welche Online-Aktivitäten diese durchführen dürfen und welche nicht. Allerdings ist der MR2200ac nicht nur für den Privateinsatz gedacht, sondern arbeitet auch mit dem Business-Modell »RT2600ac« zusammen, sodass Firmen ihn nutzen können, um dessen Reichweite zu erhöhen.

Die Konfiguration des Routers kann über eine Web-Oberfläche oder per App erfolgen, wobei sich das Mesh-Netzwerk weitgehend automatisch einrichten und optimieren soll. Ein zentrales Dash-Board liefert eine Übersicht über alle WLAN-Zugangspunkte im Netzwerk, ihren Status und ihre Verbindungen untereinander.

Der MR2200ac ist einer der ersten Router, der den neuen WLAN-Sicherheitsstandard WPA3 unterstützt – inklusive Wi-Fi Enhanced Open, über das die einzelnen Verbindungen in einem öffentlichen Netz mittels »Opportunistic Wireless Encryption« (OWE) verschlüsselt werden können. Darüber hinaus hat Synology einen DNS-basierten Web-Filter, Threat-Intelligence-Datenbanken und Google Safe Browsing integriert, um den Zugriff auf gefährliche Websites, den Download von Schadcode und Phishing-Versuche zu unterbinden. Für den Einsatz in Business-Umgebungen sind auch VPN-Funktionen an Bord, sodass externe Mitarbeiter sich über eine sichere Verbindung ins Firmennetz einwählen oder zwei Standorte über eine sichere Verbindung vernetzt werden können.

Der Synology MR2200ac ist ab sofort verfügbar, der UVP liegt laut Hersteller bei 134,50 Euro.