Plug and Play für das IoT: Software AG und Dell erweitern Partnerschaft

Zusammen mit Dell hat die Software AG eine IoT-Appliance entwickelt, welche die schnelle Kopplung von Sensoren und vernetzten Maschinen ermöglichen soll.

(Foto: Software AG)

Die Software AG und Dell haben eine erweiterte Partnerschaft angekündigt. Die beiden Unternehmen wollen die Lösung »Cumulocity IoT Edge« der Software AG mit einer Auswahl an Dell-Servern zu einer Plug-and-Play-Lösung bündeln. Damit sollen IoT-Implementierungen schnell bereitgestellt und einfach konfiguriert werden können. Kunden benötigen mit dem Paket aus IoT-Hardware, -Software und -Services laut den beiden Unternehmen nur wenige Minuten, um beliebig viele Geräte und Sensoren miteinander zu koppeln. Funktionen wie integrierte Streaming Analytics, intelligente Regeln und Feldbus-Konnektivität sollen die Arbeit erleichtern.

»Wir sind sehr froh über die Zusammenarbeit mit Dell. Wir ermöglichen unseren Kunden damit einen schnellen Einstieg und eine leistungsstarke Umsetzung ihrer Industrial-IoT-Projekte«, erklärt Sanjay Brahmawar, Vorstandsvorsitzender der Software AG. »Gemeinsam mit Dell nehmen wir unseren Kunden Entwicklungsarbeit ab, sodass sie sich auf die Bereitstellung von Innovationen und eines differenzierenden digitalen Geschäftsmodells konzentrieren können.«

Das Paket kombiniert Hardware von Dell EMC, die Daten aus Sensoren und Anlagen sichert und transferiert, mit der Cumulocity IoT Edge von der Softtware AG zu einer einzigen Software-Appliance. Diese wird am Netzwerkrand platziert und lokalen IoT-Geräten gekoppelt. Sie bereitet Daten auf, filtert und aggregiert sie , bevor sie diese zur weiteren Verarbeitung an Unternehmensanwendungen oder in die Cloud überträgt.