Nach der kompletten Übernahme durch Rohde & Schwarz: Lancom bringt Netzwerk und Security zusammen

Lancom entwickelt sich vom Netzwerkspezialisten zum Anbieter von integrierten Network- und Security-Lösungen. Auf der it-sa wird Lancom erste konkrete Produkte für den Channel vorstellen.

IT-Sicherheit aus der Cloud

Zudem möchte Lancom sein Portfolio um eine zentrale Firewall aus der Cloud ergänzen. In Zusammenarbeit mit dem Cloud-Security-Spezialisten Zscaler erweitert Lancom seine Management Cloud zudem um Enterprise-Grade Software-defined Security (SD Security) aus der Cloud. Die zentralen Firewall-und UTM-Funktionen lassen sich per Mausklick aus der LMC heraus aktivieren. Ein konkretes Angebot, das auch über den Channel vertrieben wird, soll im kommenden Sommer verfügbar sein.

Trotz der engen Zusammenarbeit mit Rohde & Schwarz wird Lancom jedoch auch nach der vollständigen Übernahme als eigenständige Tochter innerhalb des Konzerns agieren, die von den bisherigen Geschäftsführern Ralf Koenzen und Stefan Herrlich geführt wird. Marke und Vertriebsmodell sollen unverändert erhalten werden. »Lancom bleibt Lancom und Cybersecurity bleibt Cybersecurity. Unser Ziel ist es nicht, alles zu vermischen««, stellt Koenzen dann auch klar.

Übersicht