»XPhone Connect Smart« rundet Portfolio nach unten ab: C4B vertieft die Zusammenarbeit mit dem Channel

Der deutsche UC-Spezialist C4B setzt zwar seit seiner Gründung vor gut 15 Jahren auf den Vertrieb über Partner. Eine Reihe von Initiativen und Kampagnen sollen den Channel aber in jüngster Zeit noch stärker unterstützen.

Michael Schreier, Geschäftsführer von C4B
(Foto: C4B)

C4B erweitert sein Portfolio nach unten. Mit »XPhone Connect Smart« hat der Kommunikationsspezialist auf seinem Partnertag im Juni ein UC-Paket vorgestellt, das auf kleine Kunden mit bis zu 20 Arbeitsplätzen zugeschnitten ist. Zum Startpreis von 499 Euro erhalten Nutzer den »XPhone Connect Smart Server« sowie fünf Office-Lizenzen. Das Paket kann für 89 Euro je Office-Lizenz auf bis zu 20 Nutzer aufgestockt werden. Die Office-Lizenz beinhaltet neben Computer-Telefonie (CTI) und Chat die Anbindung von bis zu drei Datenquellen. Enthalten sind außerdem Outlook- und Datev-Integration sowie Präsenzmanagement und Team-Panel.

XPhone Connect Smart ist vor allem fürs Volumengeschäft gedacht, den 2nd-Level Support übernimmt die Distribution, aktuell Also, Komsa, und Herweck. Da das neue Produkt auf derselben Basis aufbaut wie C4Bs Standardlösung »XPhone Connect« brauchen bestehende Partner keine zusätzliche Schulung für die Installation und Konfiguration. Wenn ein Kundenunternehmen wächst oder Funktionen nutzen möchte, die in der reduzierten Version nicht enthalten sind, etwa Mobile App oder Konferenz-Server, kann es einfach zu XPhone Connect wechseln.

Neben der Erweiterung der Zielgruppe um kleine Kunden, baut C4B sein Angebot seit einiger Zeit auch nach oben aus. Indem der Hersteller, der ursprünglich mit Einzelplatzlösungen in den Markt gestartet ist, die Skalierbarkeit von XPhone Connect konsequent ausgebaut hat, kann er mittlerweile in Projekten mit bis zu 5.000 Usern zum Einsatz kommen.

Übersicht