Neue Produkte ab Herbst: Comeback für Lexar

Ab Herbst soll es wieder Speicherkarten, SSDs und USB-Sticks unter der Marke »Lexar« geben. Die gehört mittlerweile nicht mehr zu Micron, sondern zum chinesischen Hersteller Longsys.

Das runderneuerte »Lexar«-Portfolio
(Foto: Lexar)

Vor über einem Jahr hatte Micron sein Retail-Business rund um die Marke »Lexar« eingestellt, um sich auf höherwertige Marktbereiche zu konzentrieren. Der chinesische Hersteller Longsys übernahm den bekannten Brand und kündigte nun dessen Comeback an. Bereits zum Monatsende auf der Photokina soll Lexar als Aussteller vertreten sein und sein Portfolio an Speicherkarten, Lesegeräten, SSDs und USB-Drives für professionelle Fotografen, Videofilmer und andere Medienschaffende vorstellen.

Ab Herbst will Longsys dann große Retailer in Nordamerika, Europa und Asien wieder beliefern. Man positioniert Lexar als Marke für hochperformante und zuverlässige Speicher. Longsys-CEO Huabo Cai hob die große und langjährige Bekanntheit des Brands hervor und zeigte sich begeistert, ihn zurückbringen zu können. »Lexar ist dynamisch, hat eine hervorragende Forschung und Entwicklung und kennt die Bedürfnisse der Kunden. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Lexar-Business in den verschiedenen Märkten weltweit erfolgreich ausbauen können.«