DattoCon18: Produktreigen von Datto und Autotask

Ihre erste gemeinsame Partnerkonferenz nutzten Datto und Autotask, um den rund 1.500 anwesenden MSPs aufzuzeigen, wie sie ihr Service-Geschäft erfolgreich gestalten und welche Produkte der beiden Hersteller ihnen dabei helfen können.

Man sei zu 100 Prozent auf MSPs fokussiert, versicherte Datto-Gründer und -CEO Austin McChord in Texas auf der DattoCon18
(Foto: Datto)

Seit dem vergangenen Herbst gehören Datto und Autotask demselben Investor und sollen Schritt für Schritt zu einem Unternehmen verschmolzen werden. Die Partnerkonferenzen der beiden Hersteller wurden bereits zusammengelegt – in der vergangenen Woche fand in Austin, Texas, die erste gemeinsame Veranstaltung für MSPs statt. Rund 1.500 Teilnehmer kamen, um mehr darüber zu erfahren, wie die Lösungen von Datto und Autotask zusammenwachsen, wie sich das MSP-Business künftig entwickelt wird und um neue Produkte sowie Produktupdates kennenzulernen.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehörte sicher die Integration der Business-Continuity-Lösungen von Datto in die PSA-Plattform von Autotask. Auf diese Weise können MSPs ihre Backup- und Disaster-Recovery-Dienste über Autotask verwalten – aber weiterhin auch über andere PSA-Tools, denn obwohl beide Unternehmen nun zusammengehören, soll sich am offenen Ansatz nichts ändern. Austin McChord, Gründer und CEO von Datto, versicherte, man setze weiter auf ein offenes Ökosystem, damit MSPs »die Tools wählen können, die am besten zu ihnen passen – auch wenn es nicht unsere sind«.

Auf der Konferenz lieferte Datto zudem viele Best Practices, wie sich ein Geschäft mit Managed Services erfolgreich betreiben lässt. Die fünf wichtigsten Tipps, um vom klassischen Reparaturdienstleister zum modernen Serviceunternehmen mit guter Marge und hoher Kundenbindung zu werden, hat der Hersteller in einem Whitepaper zusammengefasst.

Übersicht