Western Digital presents CRN on Snow 2018: Sonniger Ski-Spaß für den Channel

Das Wetter super, die Piste perfekt und die Stimmung sagenhaft - auch in diesem Jahr war Western Digital presents CRN on Snow wieder eine grandiose Gaudi für skibegeisterte Systemhauschefs, ITK-Entscheider und Channel-Manager.

Die Sonne strahlte über den Hohen Tauern und CRN on Snow
(Foto: Marcel Lämmerhirt / Western Digital)

Mitte April war es endlich wieder soweit: Zeit für CRN on Snow - die perfekte Mischung aus Ski-Spaß und Networking-Event. Neben zahlreichen alten Hasen hatten sich auch dieses Jahr wieder einige Neulinge eingefunden, um sich im sportlichen Wettstreit zu messen, sich auszutauschen und zu feiern. Jahrelang habe er schon mitmachen wollen, doch wegen der meist gleichzeitig stattfindenden »Prolight + Sound« habe es nie geklappt, berichtete etwa Andreas Schlosser, Gründer von IT-Musicshop. Um so glücklicher war er dann, als er dieses Jahr endlich dabei sein konnte. Das Fazit nach seiner persönlichen CRN-on-Snow-Premiere: »Hoffentlich klappt es im nächsten Jahr wieder.«

Die Begeisterung war verständlich, meinte es das Wetter doch richtig gut und wartete mit Sonne und fast schon sommerlichen Temperaturen auf. Dazu beste Pistenverhältnisse und ein traumhaftes Bergpanorama. Da machte schon das Einfahren an Freitag richtig Spaß - zumal die Skilehrer auch für die ambitionierteren Abfahrer noch ein paar Tipps parat hatten. Die fotobegeisterten Teilnehmer konnten überdies beim Foto-Workshop mit Profifotograf Marcel Lämmerhirt noch einiges lernen. Die Produkte von Sandisk, WD und G-Technology sowie einige Mountainbiker standen als Motive bereit, Sonne und Berge sorgten für eine tolle Kulisse.

Ernst wurde es dann wie gewohnt am Samstag beim traditionellen Rennen, das bei den Damen Simone Strobel von Western Digital und bei den Herren Kurt Skupin von der WEKA Mediengruppe München für sich entschieden. Die Medaillen und Preise wurden am Abend überreicht, bevor der Tag mit einem leckeren Essen und einer Party im Après-Ski-Club Baumbar ausklang. Überhaupt wurde kulinarisch einiges geboten und man darf wohl annehmen, dass trotz Aktivhotel und sportlicher Betätigung bei kaum einem Teilnehmer die Pfunde gepurzelt sind ;)