Hyperkonvergente Infrastrukturen: Nutanix lockt mit neuen Incentives

Der Hyperconvergenz-Spezialist Nutanix hat zusätzliche Rabatte für Neugeschäft und Verkäufe der »XC Core«-Serie von Dell EMC mit Nutanix-Software eingeführt.

Appliance der »XC«-Serie von Dell EMC
(Foto: Dell EMC)

Mit zwei neuen Rabatten will Nutanix den Verkauf seiner Lösungen für Partner attraktiver machen. Sie können künftig im Rahmen des »Nutanix New Customer Acquisition Rebate Program« einen Nachlass von bis zu fünf Prozent bei der Gewinnung von Neukunden erhalten. Darüber hinaus locken Abschläge von bis zu 3.000 Dollar pro Knoten im »Nutanix Rebate Program for Dell EMC XC Core«. Bei XC Core handelt es sich um eine hyperkonvergente Komplettlösung bestehend aus »Poweredge«-Servern von Dell EMC, Nutanix-Software und einigen Tools für die Integration. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit 2014 zusammen und haben ihr HCI-Angebot jetzt aktualisiert. Es setzt nicht nur auf die aktuelle, mittlerweile 14. Generation der Dell-EMC-Server, sondern erlaubt es nun auch, Nutanix-Softwarelizenzen unabhängig vom Rest der Appliance zu erwerben. So sollen Partner und Kunden sich Lösungen zusammenstellen können, die noch besser zu ihren Anforderungen passen.

Mit den neuen Rebates wolle man den »Partnern zusätzliche Gründe an die Hand geben, warum sie den Vertrieb von Nutanix als Kernelement ihres Angebots sehen sollten«, erklärt Rodney Foreman, Vice President of Global Channel Sales beim Hersteller.

Nutanix ist einer der Vorreiter auf dem mittlerweile boomenden Markt für hyperkonvergente Lösungen, der etwa IDC zufolge bis 2022 um jährlich 44 Prozent auf 12,6 Milliarden Dollar zulegen soll. Allerdings positioniert Nutanix seine Lösungen seit einiger Zeit verstärkt als Enterprise Cloud, um zu verdeutlichen, dass sie von der Public Cloud bekannte Features wie den einfachen Ressourcenbezug oder die unkomplizierte Migration von Workloads für lokale Infrastrukturen bereitstellen.