Neue PDUs von Eaton: Stromverteilung für kleine IT-Anlagen

Energiemanagement-Spezialist Eaton stellt eine neue Serie von 1U- und 2U-ePDUs vor. Sie sollen eine intelligente Stromverteilung in kleineren IT-Anlagen ermöglichen.

Eatons neue ePDU-Reihe
(Foto: Eaton)

Eaton bringt eine neue Reihe 1U- und 2U-ePDUs auf den Markt gebracht. Die USV-Systeme sind nach Herstellerangaben so konzipiert, dass sie IT-Managern bei der Optimierung einer intelligenten Stromverteilung in konvergenten und hyperkonvergenten Infrastruktur-Stacks und kleineren IT-Anlagen behilflich sind. Die neue Reihe soll Nutzern von kleineren IT-Racks alle Vorteile der vertikalen 0U-ePDUs von Eaton, einschließlich verbesserter Effektivität, reduzierter Kosten und gesteigerter Geschäftskontinuität bieten.

»Effektives Energiemanagement ist in den heutigen anspruchsvollen IT-Umgebungen unerlässlich«, sagt Matthieu Jaeger, Eaton EMEA Product Manager für ePDUs, »aber bis jetzt war eine flexible Stromverteilung in kleineren Racks problematisch. Unsere neuen 1U- und 2U-ePDUs bieten eine komfortable und umfassende Lösung für diese Applikationen. Sie enthalten die gleichen innovativen Eigenschaften, die unsere neueste 0U-ePDU so erfolgreich macht, einschließlich einer Steckerfixierung für Standard-IEC-Stecker, die eine unbeabsichtigte Trennung der Stecker verhindert.«

Die neuen ePDUs bieten intelligente Stromverteilungslösungen für Applikationen, in denen Racks nicht hoch genug für die Nutzung von 0U-ePDUs sind. Sie sind auch für Konstruktionen mit Wandhalterung geeignet, bei denen kein rückseitiger Zugang möglich ist. Alle neuen ePDUs verfügen über eine Steckerfixierungsfunktion und sind für den Betrieb bei bis zu 60 °C geeignet. Deshalb können sie in IT-Umgebungen mit hohen Temperaturen verwendet werden. Die Modelle Basic und Metered sind ab sofort erhältlich, die Modelle Switched, Metered Outlet und Managed sollen in nächster Zeit folgen.

Übersicht