Partnerschaft mit e-shelter: Bechtle mit neuer Datacenter-Strategie

Über eine Partnerschaft mit e-shelter lagert Bechtle einen Großteil seiner internen IT-Systeme von Neckarsulm nach Frankfurt aus. Gleichzeitig erweitert der Systemhausriese sein Cloud-Portfolio.

Bechtle-Zentrale in Neckarsulm
(Foto: Bechtle)

Bechtle betreibt sein Datacenter künftig am größten Datacenter-Campus in Europa. Dazu hat der IT-Dienstleister eine Partnerschaft mit e-shelter vereinbart und lagert in den kommenden Monaten den größten Teil seiner internen IT-Systeme vom Unternehmenssitz in Neckarsulm an die e-shelter-Standorte im Raum Frankfurt (Main) aus. Die Systeme und ihr Betrieb bleiben im Eigentum und in der Verantwortung von Bechtle. Die mit dem Umzug verbundene Dual-Site-Strategie soll höchste Sicherheitsstandards, Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit gewährleistenb. Zudem ermöglicht der Standortwechsel den direkten Zugang zum deutschen Internetknoten DE-CIX. Mit dem Schritt baut Bechtle die technischen Voraussetzungen aus, umHosting für Kundensysteme sowie ein breit gefächertes Cloud-Service-Portfolio anzubieten.

Über die Plattform »Bechtle Clouds« werden die Cloud-Aktivitäten des größten deutschen IT-Systemhauses zusammengeführt. Dazu zählen Private Cloud-Lösungen, Bechtle Managed-Cloud-Lösungen sowie die Integration von Public Cloud-Angeboten, die durch Bechtle gebündelt und orchestriert werden. Das Portfolio sieht auch die Auslagerung und den Betrieb kompletter Datacenter von Kunden durch Bechtle vor. Der Betrieb und sämtliche Daten der Kundensysteme bleiben dabei innerhalb Deutschlands und in der Verantwortung von Bechtle. Durch eine Geo-Redundanz, also die Nutzung von völlig unabhängigen Datacentern an verschiedenen Standorten mit TIER-3+ Klassifizierung, liegt die Verfügbarkeit für Bechtle Kundensysteme nach Angabe des IT-Dienstleisters bei nahezu 100 Prozent.

In seinen Gebäuden hat e-shelter hochverfügbare Umgebungen geschaffen, die durch redundant ausgelegte Systeme und eine integrierte Facility-Management-Infrastruktur höchste Anforderungen an physische Sicherheit und technische Verfügbarkeit erfüllen. Neben drei Standorten in Frankfurt ist e-shelter auch in Berlin, Hamburg, München, Wien und Zürich vertreten. Bechtle sammelt am Standort Zürich bereits seit Jahren Erfahrung mit dem Datacenter-Anbieter. Dort nutzt das IT-Unternehmen Kapazitäten von e-shelter bereits als Bechtle Datacenter für Kunden. In Summe verfügt e-shelter in Europa über 95.000 Quadratmeter Datacenter Fläche. Die Gebäude sind ausschließlich für Datacenter-Leistungen entworfen und realisiert worden. Die Nutzung der Flächen orientiert sich dabei an den individuellen Anforderungen der Kunden, sodass Bechtle mit eigenen und kundenspezifischen Anforderungen individuell gestaltete IT-Landschaften aufbauen und betreiben kann.

Der e-shelter-Standort Frankfurt 1 beherbergt als größter Datacenter-Campus Europas neben einer Vielzahl an Public- und Private-Cloud-Service-Anbietern auch die Datacenter zahlreicher großer Unternehmen aus der Banken-, Versicherungs- und Telekommunikationsbranche.