Zwei zusätzliche Fokusthemen: Neue Spezialisierungen für Schneider Electric-Partner

Mit Klimatisierung und Prefab-Lösungen hat Schneider Electric zwei neue Fokusthemen. Bestehende Partner sollen die neuen Lösungen künftig mitvertreiben.

Karin Hernik, Regional Channel und Partner Team Manager bei Schneider Electric
(Foto: Schneider Electric)

Karin Hernik, Regional Channel und Partner Team Manager bei Schneider Electric, hat sich für dieses Jahr einiges vorgenommen im Channel des USV-Herstellers: Mehr Spezialisierungen, mehr Partner und zusätzliche Unterstützung für bestehende Reseller, um sich im Partnerprogramm nach oben zu entwickeln, stehen 2016 auf der Agenda der Managerin.

Den Grundstein für die Weiterentwicklung des Channels hat Schneider Electrics IT Business Unit dabei bereits im vergangenen Herbst mit einem neuen Partnerprogramm gelegt. Wie das Vorgängerprogramm umfasst es die vier Stufen Registered, Select, Premier und Elite und setzt die gleichen Umsatzanforderungen für die einzelnen Level. Stärker in den Mittelpunkt rücken durch das neue Programm allerdings Spezialisierungen. Mit diesem Ansatz möchte Schneider Electric seine Reseller stärker vom Allround-Partner zum Spezialisten entwickeln. Dazu hat der Anbieter von Energiemanagement-Lösungen sieben verschiedene Spezialisierungsmöglichkeiten von Software über Data Center bis zu Security und SMB geschaffen. Partner können die Angebote ihrem eigenen Portfolio entsprechend beliebig kombinieren. Neu sind die Spezialisierungen für die beiden aktuellen Fokusthemen im Schneider-Portfolio, nämlich Cooling und Prefab-Lösungen.

Das Geschäft mit Klimatisierungslösungen ist für den Bereich IT Business von Schneider Electric vor allem durch die Übernahme des Cooling-Spezialisten Uniflair stärker in den Mittelpunkt gerückt. Nachdem die Integration des italienischen Unternehmens mittlerweile abgeschlossen ist, sollen die Partner von Schneider Electric die Lösungen verstärkt mitverkaufen. Durch die neue Spezialisierung und vier Mitarbeiter im Team von Hernik, die die Partner beim Vertrieb unterstützen, möchte die Channelchefin die Reseller dazu motivieren, in ihren Projekten auch Lösungen für Data Center-Kühlung zu vertreiben.

Übersicht