Kemp Technologies und Fujitsu: Bundle aus Load Balancer und Server

Kemp Technologies hat seinen Load Balancer speziell für die Primergy-Server von Fujitsu angepasst. Die Distribution des Bundles erfolgt über Bytec.

Der Fujitsu Primergy RX1330M1 - die Basis des Bundles
(Foto: Fujitsu)

Kemp Technologies ist eine enge Partnerschaft mit Fujitsu eingegangen, in deren Rahmen der Load-Balancing-Spezialist seine Loadmaster-Software speziell für die Primergy-Server von Fujitsu angepasst hat. Vier Versionen des Bundles haben die beiden Unternehmen geschnürt. Mit einem Datendurchsatz von einem, zwei, drei oder vier Gigabit pro Sekunde adressieren sie Unternehmen aller Größen, die Hochverfügbarkeit in ihren Microsoft-Umgebungen anstreben.

Die kleinste Version des »Loadmaster auf Primergy-Plattform« genannten Bundles basiert auf einem Primergy RX1330M1 und hat eine UVP von 2.490 Euro. Sie ist für einen Durchsatz von einem Gigabit pro Sekunde lizenziert und lässt sich per Lizenzupgrade für zwei Gigabit pro Sekunde fit machen. Die beiden darüber angesiedelten Bundles basieren auf einem Primergy RX200S8 und sind für fünf beziehungsweise zehn Gigagbit pro Sekunde lizenziert. Das Spitzenmodell hat eine UVP von 21.490 Euro.

Durch die Partnerschaft mit Fujitsu werde man flexibler, freut sich Detlef Lilje, Regional Director bei Kemp, und für Kunden attraktiver, die auf Fujitsu als Partner setzen und ihre komplette Infrastruktur auf Fujitsu-Basis haben. Zudem habe »Fujitsu in Deutschland einen sehr guten und sehr treuen Channel«, wie Thomas Kurz, Director Strategic Alliances & Channel bei Kemp, ergänzt. Fujitsu sei sehr aktiv, stelle das Bundle in Newslettern und Webinaren vor und setze es selber ein, unter anderem bei denen eigenen Managed Services-Angeboten.

Thomas Kurz, Director Strategic Alliances & Channel bei Kemp
(Foto: Kemp Technologies)

Wie Kurz erklärt, handelt es sich um ein »fertiges SKU-Bundle, das sich sehr einfach bestellen lässt« und nur in Deutschland angeboten wird. Händler und Systemhäuser können es über Bytec beziehen. Der Distributor vertreibt schon seit Jahren die Lösungen von Fujitsu und ist durch die Partnerschaft zwischen Kemp und Fujitsu nun auch offizieller Distributor für alle Hardware- und Software-Lösungen von Kemp.

Auch mit anderen Herstellern kann man sich ähnliche Partnerschaften wie mit Fujitsu vorstellen. »Wir werden uns keinem anderen verschließen«, lacht Kurz. Derzeit arbeite man mit Dell an einer gemeinsamen Lösung, die dann auch international zu haben sei.

Übersicht