Schwerpunkte

Netzwerkanalyse

Wildpackets: Netzwerkknoten auf Google Maps sehen

14. September 2007, 12:29 Uhr   |  Bernd Reder | Kommentar(e)

Wildpackets: Netzwerkknoten auf Google Maps sehen

Ein kostenloses Plug-in bietet Wildpackets für ihre Netzwerkanalysatoren der Reihe »Omni Peek« an. Es zeigt auf Landkarten von Google Maps den Standort von Rechnern an, die mit Web-Sites oder E-Mail-Servern kommunizieren.

N­­­­­­­­­­­­­etzwerkverwalter können mithilfe der Software auf einen Blick sehen, von wo aus die Besucher einer Web-Seite darauf zugreifen. Registrierten Benutzern steht das Plug-in auf folgender Internet-Seite zum Herunterladen zur Verfügung: http://wpdn.wildpackets.com.

Außerdem sind auf der Seite weitere Hilfsprogramme zu finden, etwa ein SQL-Filter oder ein »TCPDump«-Adapter. Damit kann ein Administrator Datenpakete von Linux- und Unix-Systemen abfangen und analysieren, die das tcpdumd-Tool verwenden.

Weitere Informationen im Internet unter:

www.wildpackets.com

­­­­­­­

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen