Schwerpunkte

Offene Führungsfrage bei I-Team geklärt

Torsten Seiferth wird Geschäftsführer von I-Team

18. Januar 2010, 13:29 Uhr   |  

Der langjährige Actebis-Manager Torsten Seiferth führt künftig die Geschäfte der Systemhauskooperation I-Team, die zur Verbundgruppe Synaxon gehört.

Die Personalie wurde am Rande der Synaxon- Leitmesse SynIT 08 in Fulda bekannt. Torsten Seiferth war während der vergangenen 13 Jahre in Führungspositionen beim Distributor Actebis Peacock tätig und zeichnete zuletzt für die Leitung des Gesamtvertriebs verantwortlich. Mit dem Ingenieur für Nachrichtentechnik tritt also ein erfahrener Channel-Mann an die Spitze der Kooperation I-Team, die in Osnabrück und Schweinfurt beheimatet ist.

Bereits im Juni hatte Seiferth überraschend bei Actebis gekündigt. Die Nachricht löste damals Spekulationen über seine Gründe aus, zumal ihm die Kündigung, wie er betonte, »keinesfalls leicht gefallen« ist (CRN berichtete). Sein Einstieg bei I-Team erhellt jetzt ein Stückweit die Hintergründe.

So wurde im März dieses Jahres bekannt, dass I-Team vollständig in die Synaxon-Gruppe eingegliedert werden sollte. Schon damals stand fest, dass die beiden Gründer Rüdiger Sievers und Cemal Osmanovic nach der Integration nicht mehr für Spitzenpositionen zur Verfügung stünden. Mit der jetzigen Personalie und der Entscheidung für Seiferth ist somit die offene Führungsfrage bei der Systemhauskooperation geklärt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

I-Team