Schwerpunkte

Starkes Partnergeschäft

»Sun Deutschland trotzt der Finanzkrise«

05. Februar 2009, 09:39 Uhr   |  Michael Hase

Sun Microsystems kämpft auch im zweiten Quartal mit den Folgen der Wirtschaftskrise. Allerdings fällt der Verlust geringer aus als im Auftaktquartal des Fiskaljahres 2009. Insbesondere die deutsche Sun-Gesellschaft stemmt sich gegen den Trend und meldet eine höhere Rentabilität. Im Mittelstand weitet der Anbieter seine Umsätze dank eines erstarkenden Partnergeschäfts aus.

Es hätte schlimmer kommen können: Thomas Schröder, Geschäftsführer von Sun Deutschland, war daher keinerlei Anspannung anzumerken, als er die Quartalszahlen des Unternehmens kommentierte. In seinem Verantwortungsbereich sei Sun trotz Wirtschaftskrise mehr oder weniger »unversehrt« durch den zweiten Abschnitt des Finanzjahres 2009 gekommen. »Wir haben alle unsere Ziele erreicht und teilweise sogar übertroffen«, sagt der Manager im Gespräch mit Computer Reseller News. Sun habe hierzulande Kosten gesenkt und im Verhältnis mehr Software- als Hardware-Produkte verkauft, so dass sich die Gewinnmarge im zweiten Quartal insgesamt erhöhte.

Seite 1 von 4

1. »Sun Deutschland trotzt der Finanzkrise«
2. Verluste deutlich minimiert
3. Jährliches Umsatzvolumen von 700 Millionen Dollar
4. Umbau von Sun geht weiter

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen