Schwerpunkte

Stordis will den Markt erobern

05. Dezember 2007, 07:33 Uhr   |   | Kommentar(e)

Ein neuer Storage Distributor aus Stuttgart zielt auf den zusammenwachsenden Markt aus Speicher- und Netzwerktechnologien. Im Selbstverständnis eines VAD will die Stordis GmbH neben typischen Tugenden wie Beratung und Support vor allem mit ihrem Sortiment punkten.

Vor drei Monaten war Michael Conz noch als Leiter Presales im europäischen Head-Office von Reldata in Stuttgart tätig. Offensichtlich genügten ihm die Zukunftsperspektiven beim Hersteller von Storage-Virtualisierungs-Lösungen nicht. Vor rund eineinhalb Monaten machte der 41jährige einen harten Schnitt, beendete die sichere Position als Angestellter und baute zusammen mit drei ehemaligen Kollegen aus dem Reldata-Vertrieb eine eigene Firma auf: die Stordis GmbH, ein Unternehmen, das als Storage Distributor europaweit tätig sein soll.

Mit dem Fokus auf den Networked Storage-Bereich will die junge Firma nun einen von ihrem letzten Arbeitgeber bekannten Markt angreifen. Dabei rechnet sie sich gute Chancen aus: »Es gibt einige Distributoren, die eine starke Netzwerkkompetenz haben, aber relativ wenig Fachwissen über den Storage-Bereich. Umgekehrt arbeiten manche Distributoren mit großem Know-how im Storage-Umfeld, zeigen aber beim Networking gewisse Schwächen.« Conz ist überzeugt vom immer schnelleren Zusammenwachsen der beiden Bereiche Storage und Networking. Genau da sieht er den Ansatz für sein Unternehmen. »Man wird jemanden brauchen, der sich in beiden Märkten auskennt. Und das sind wir«, sagt er selbstbewusst.

Seite 1 von 2

1. Stordis will den Markt erobern
2. Bis Ende 2008 etwa 30 Marken und 400 Reseller

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen