Schwerpunkte

Lügen wie gedruckt

Schiesser- Pleite: ERP-Hersteller Lawson wehrt sich

10. März 2009, 11:05 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Wer ist Schuld an der Pleite des Textilherstellers Schiesser? Der ERP-Hersteller Lawson wehrt sich gegen Vorwürfe für Logistik- und technische Probleme verantwortlich zu sein, die Schiesser in die Insolvenz getrieben haben sollen. Eine Geschichte, die nicht nur viel über Krisenkommunikation verrät. Sie lässt auch tief in deutsche Redaktionsbüros blicken.

Friedbert Schuh, General Manager von Lawson Deutschland, geht in die Offensive. Spät, aber vielleicht nicht zu spät, greift der Manager nun doch zur Krisen-PR, und vieles spricht dafür, dass dieser Versuch so verzweifelt wie vergeblich ist.

Mit der Insolvenz des Textilherstellers Schiesser habe Lawson Software nichts zu tun. So der Brief an seine Kunden und die Presse, die der ERP-Hersteller Lawson am Dienstag verschickte. Viele Vorwürfe der Medien in Richtung Lawson seien »schlichtweg falsch«, so das ausführliche Statement von Lawson. Angefangen von den Auswahl des Softwareherstellers, die Schiesser vor Jahren für ein neues Warenwirtschaftssystem ausgeschrieben hatte. Bis hin zu negativen Meldungen, die Implementierung oder der Einsatz der ERP-Software Lawson M3 (vormals Movex von Intentia) funktionierten nicht, bzw. schlecht.

Man wolle jetzt dem Eindruck widersprechen, Lawson wäre mittelbar für die heutige Problemlage von Schiesser mit verantwortlich. Den Anfang einer Krisen-PR auslösenden Nachricht eröffnete das Manager Magazin. Unerklärlich für ERP-Hersteller Lawson: Erstmals Ende 2007 schrieb das Manager Magazin (Feinripp und die Folgen) über Logistikprobleme bei Schiesser. Und nicht nur die. Von »Spießerimage« und Verlusten in Millionenhöhe war damals die Rede, und von der Krise, in der Schiesser steckte.

Ganz wohl war dem Verfasser des Berichts nicht, der aus einer anonymen Mail Vorwürfe ableitete, wie sie gelegentlich jede Redaktion zugeschickt bekommt. Daher war auch von einem »elektronischen Pamphlet«, einer » Schmäh-Mail« die Rede und das »einiges übertrieben sein mag«.

Seite 1 von 2

1. Schiesser- Pleite: ERP-Hersteller Lawson wehrt sich
2. Beispiel Medion: Auch die Presse wird belogen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen